Suchen

Kunststoffisolierungen

Schaumstoffexperte präsentiert Materialinnovation

| Autor/ Redakteur: Ina Reichel / Peter Königsreuther

Schaumaplast ist ein Schaumstoffexperte und Erstaussteller der ISH 2019. Zu diesem Anlass präsentiert das Unternehmen nicht nur seine bekannten Isolationselemente aus EPP.

Firmen zum Thema

So sehen Isolierungselemente aus EPP aus, die Schaumaplast unter anderem im Rahmen der ISH 2019 vom 11. bis 15. März als Erstaussteller vorstellen wird. Gedacht sind diese Leichtbauteile für Anwendungen an dezentralen Lüftungsgeräten. Außerdem präsentiert Schaumaplast Materialinnovationen aus E-TPU (expandierbarem, thermoplastischem Polyurethan).
So sehen Isolierungselemente aus EPP aus, die Schaumaplast unter anderem im Rahmen der ISH 2019 vom 11. bis 15. März als Erstaussteller vorstellen wird. Gedacht sind diese Leichtbauteile für Anwendungen an dezentralen Lüftungsgeräten. Außerdem präsentiert Schaumaplast Materialinnovationen aus E-TPU (expandierbarem, thermoplastischem Polyurethan).
(Bild: Schaumaplast)

Mit innovativen Material- und Bauteillösungen für die Heizungs- und Lüftungstechnik kommt die Schaumaplast Nossen GmbH aus Nossen bei Dresden zur ISH. Das Unternehmen der Schaumaplast-Gruppe ist auf der Weltleitmesse für nachhaltige Klima- und Gebäudetechnik vom 11. bis 15. März 2019 in Frankfurt/Main erstmals als Aussteller vertreten. „Wir nutzen die ISH, um unsere Leistungen bei geformten Partikelschäumen in den Bereichen Heizen, Lüften, Isolieren aufzuzeigen und insbesondere die Potenziale eines bislang in der Branche noch relativ unbekannten, aber zukunftsträchtigen Materials vorzustellen“, beschreibt Geschäftsführer Dirk Werrmann die Motivation für den ISH-Auftritt.

E-TPU-Teile jetzt in jeder RAL-Farbe

Bei dem Material handelt es sich um E-TPU, das erste expandierte thermoplastische Polyurethan. Schaumaplast verarbeitet diesen neuen hoch elastischen und superleichten Partikelschaum bereits für Anwendungen in der Sport- und Freizeitindustrie sowie in Mobilität und Maschinenbau und kann als einziger Anbieter den ursprünglich weißen Schaumstoff mit jeder gewünschten RAL-Farbe veredeln. „E-TPU zeichnet sich unter anderem durch sehr gutes Dämm- und Dämpfungsverhalten sowie eine hohe Dauerbelastbarkeit in einem breiten Temperaturfenster aus. Hier sehen wir neue Einsatzmöglichkeiten im Bereich innovativer Haus- und Klimatechnik, die wir mit Interessenten auf der ISH diskutieren wollen“, betont Werrmann. Der Geschäftsführer verweist auf das hohe konstruktive und technische Know-how des Unternehmens. So berät Schaumaplast seine Kunden nicht nur bei der Wahl des richtigen Materials, sondern unterstützt ebenso bei der Planung, konstruktiven Auslegung und dem Oberflächen-Design der vom Kunden gewünschten Produktlösung.

Bildergalerie

So werden Häuser energieeffizienter

Dank dieser Expertise ist der Partikelschaumexperte kein Unbekannter in der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik. Bereits seit vielen Jahren bewähren sich technische Formteile aus expandierbarem Polypropylen (EPP) im Segment Gehäusetechnik/Isolierung. Die Produkte tragen zur Verbesserung der Energieeffizienz in der Haustechnik bei. EPP-Gehäuse und -Verkleidungen kommen zum Beispiel bei modernen Wohnraumlüftungen, Heizungsreglern oder Isolierungen für Wärmepumpen zum Einsatz. Durch konturgenaues Schäumen werden Energieverluste in der gesamten Isolationskette reduziert. Dank ihrer hohen Polsterleistung tragen Partikelschaum-Teile außerdem zum Schutz beim Transport bei. MM

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45718716)