Suchen

J.G. Weisser Schlüsselfertiger Prozess rund um das Werkstück steht im Mittelpunkt

| Redakteur: Jürgen Schreier

Werkzeugmaschinen von Weisser werden innerhalb eines flexiblen Baukastensystems exakt nach Anforderungsprofilen der Kunden gefertigt. So ermöglicht die Futterdrehmaschine Univertor AC, ausgerüstet mit dem Weisser-Pick-up-System, die Technologieintegration hochdynamischer Verfahren wie dem Rotationsdrehen oder Hartdrehen und Schleifen, auch in Verbindung mit Bohr- und Fräsoperationen.

Firmen zum Thema

Rotationsdrehen, ein hochdynamisches Verfahren
Rotationsdrehen, ein hochdynamisches Verfahren
(Bild. J.G. Weisser)

Weisser, eines der wenigen noch „echten“ Familienunternehmen im Werkzeugmaschinenbau, gehört zu den weltweit technologisch führenden Herstellern von Präzisionsdrehmaschinen und multifunktionalen Präzisionsdrehzentren. Mit 466 Mitarbeitern entwickelt und produziert das Unternehmen am Standort St. Georgen hochgenaue Werkzeugmaschinen mit kundenindividuellen Prozesslösungen. Im Mittelpunkt aller Aktivitäten steht ein schlüsselfertiger Prozess rund um das Werkstück als Produktionslösung spezifischer Kundenanforderungen.

Werkzeugmaschinen von Weisser weden innerhalb eines Baukastensystems exakt nach Kundenananforderung gefertigt

Werkzeugmaschinen von Weisser werden innerhalb eines flexiblen Baukastensystems exakt nach Anforderungsprofilen der Kunden gefertigt. Die Basismaschinen werden entsprechend der Fertigungsaufgabe ausgelegt und mit individuellen Technologiemodulen ausgestattet, der Prozesslösung angepasst. Der Qualitätsanspruch des Unternehmens aus dem Schwarzwald ist ein Werkzeugmaschinenbau im Bereich „mechanisch null“.

Bildergalerie

Die hohe Fertigungstiefe mit eigener Herstellung qualitätsrelevanter Komponenten hat dabei einen deutlichen Einfluss auf die Langzeitstabilität und Werkstück-Dauergenauigkeit. Weisser hat zahlreiche, innovative und die Branche beeinflussende Technologien entwickelt, darunter das Pick-up-Verfahren oder die Prozesse Hartdrehen, Rotationsdrehen und Unrunddrehen, die heute nicht mehr aus der Welt der Zerspanung wegzudenken sind. Dazu gehören anspruchsvolle, innovative Lösungen für die Hartfeinbearbeitung von Wellen und Getriebezahnrädern.

Zweispindlige Univertor AC-2 bietet sich für Synchronfertigung an

Effiziente Lösungen der Technologieintegration von hochdynamischen Verfahren, wie dem Rotationsdrehen oder Hartdrehen und Schleifen, auch in Verbindung mit Bohr- und Fräsoperationen, ermöglicht die Futterdrehmaschine Univertor AC, die ausgerüstet mit dem Weisser-Pick-up-System ausgerüstet ist. Das multifunktionale Präzisions-Drehzentrum wird in ein- oder zweispindliger Ausführung (AC-1/AC-2) in modularem Aufbau mit vertikaler Spindel-Schlittenanordnung geliefert. Die Durchlaufzeiten werden durch hauptzeitparalleles Teilehandling mit integrierter Wendestation stark reduziert.

Das Drehzentrum ermöglicht eine effiziente Komplettbearbeitung von Futterdrehteilen, wie zum Beispiel Getrieberädern oder Schiebemuffen mit einem Durchmesser von bis zu 150 mm und einer maximalen Länge von 100 mm. Die zweispindlige Univertor AC-2 ist mit ihren beiden autarken Arbeitsräumen für die Bearbeitung in der ersten und zweiten Einspannung beziehungsweise die Synchronfertigung in einer Spannung einsetzbar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43345584)