Suchen

Linearachsen

Schnellentlüftungsventil verbessert Reaktionszeit bei pneumatischen Linearachsen

Seite: 3/4

Firma zum Thema

Basismodell der Schienenklemmen ist die Serie Lin-Clamp S. Sie ist, ebenso wie die Kompaktversionen Lin-Clamp SK, für niedrige und hohe Wagen sowie in Ausführungen erhältlich, die wahlweise bei Druckbeaufschlagung schließen oder öffnen. Die aktiven SA-Schienenklemmen runden das umfangreiche Standardprogramm der Baureihe ab.

Für alle Systeme gilt, dass die Klemmen äußerst präzise auf die entsprechenden Linearführungsschienen abgestimmt sind. Dies ermöglicht hohe Haltekräfte schon bei einem Betriebsdruck von 4 bar. Insgesamt decken die Lin-Clamp Schienengrößen von 20 bis 35 (SA), bis 55 (SK) beziehungsweise bis 65 (S) ab. Sonderhöhen sowie Anpassungen an kleinere Schienengrößen sind bei Hema jederzeit möglich.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Bei vielen Linearführungssystemen werden Klemmelemente nur für Wartungs-, Umrüst- oder Transportzwecke benötigt. Hier wären pneumatische, hydraulische oder elektromechanische Klemmlösungen überdimensioniert und unnötig teuer.

Für diese Fälle hat Hema mit der M-Clamp ein preiswertes manuelles Klemmsystem entwickelt, das sich durch hohe Haltekraft und Axialsteifigkeit auszeichnet. Geklemmt und gelöst werden die M-Clamp wahlweise per Handhebel oder Innensechskantschraube. Durch den H-förmigen Querschnitt des Klemmkörpers wirken die Klemmkräfte gleichmäßig und ausschließlich senkrecht zur Schienenachse.

Dies ermöglicht eine präzise und kraftvolle Positionierung ohne Einfluss von Längs- oder Querkräften auf die Schiene. Die kompakten und montagefreundlichen Linearklemmen erreichen so Haltekräfte bis zu 1100 N. Erhältlich sind die M-Clamp in den Baugrößen 15 und 25. Dank der vier Anschlussbohrungen sind die Klemmen sehr variabel in der Anwendung und können auf nahezu alle gängigen Schienen- und Führungswagentypen adaptiert werden.

(ID:43346820)