Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Schunk

Schneller Backenwechsel reduziert Rüstzeit um bis zu 90%

04.11.2008 | Redakteur: Bernhard Kuttkat

Bild 1: Backenwechsel per Knopfdruck: Die jüngste Innovation von Schunk sorgt auch bei stationären Spannsystemen für einen sekundenschnellen Backenwechsel. Bilder: Schunk
Bild 1: Backenwechsel per Knopfdruck: Die jüngste Innovation von Schunk sorgt auch bei stationären Spannsystemen für einen sekundenschnellen Backenwechsel. Bilder: Schunk

Wer seine Spannmittel noch aufwändig in der stehenden Maschine umrüsten muss, wird sich wegen mangelnder Flexibilität und Schnelligkeit künftig nur schwer am Markt behaupten können. Ein effektives Instrument, um den Maschinenstillstand zu minimieren, sind Backenschnellwechselsysteme.

Bei Drehfuttern und bei stationären Spannsystemen reduzieren sie die Rüstzeiten je nach System um bis zu 90%, verspricht der Lauffener Spann- und Greiftechnikspezialist Schunk. Je nach Anforderung kann der Anwender aus ganz unterschiedlichen Schnellwechsel-Spannsystemen das für ihn passende auswählen. Auch Sonder-Spannsysteme machen sich aufgrund der zum Teil erheblichen Einsparungen bei den Rüstzeiten schnell bezahlt.

Backenwechsel ohne Werkzeug

Die jüngste Innovation ist ein Backenschnellwechselsystem für Tandem-Kraftspannblöcke, mit dem sich die Zeit für den Backenwechsel von zuvor rund 5 min auf gerade einmal 10 s reduzieren lässt, betont Schunk. Dazu wurde eine einteilige Grundbacke mit einem hochpräzisen Schnellwechselsystem ausgerüstet, das einen Backenwechsel komplett ohne Werkzeug ermöglicht.

Per Knopfdruck betätigt der Bediener einen Bolzen, der einen Sicherungsstift entriegelt und damit die Backe freigibt. Diese kann dann innerhalb von Sekunden gewechselt werden. Die neue Backe wird vom Bediener im Formschluss angesetzt und sichert sich sofort selbsttätig über das integrierte Klick-in-System. So wird ein Backenwechsel regelrecht zum Kinderspiel, meint Schunk. Bedienerfehler sind so gut wie ausgeschlossen.

Aufgrund der Federkraft des Sicherungsstifts ist die Schnellwechselbacke auch dann fixiert, wenn noch keine Spannkraft vorhanden ist. Im gespannten Zustand werden die auftretenden Kräfte in der formschlüssigen und spielfreien Schnittstelle aufgenommen. Die extrem hohe Backenwechselwiederholgenauigkeit beträgt dabei < 0,01 mm.

Schnellwechsel-Spannsysteme amortisieren sich in kurzer Zeit

Mit diesem Schnellwechselsystem profitieren auch Anwender von Kraftspannblöcken. Wechselbacken mit unterschiedlichen Spannkonturen sorgen für eine hohe Flexibilität und decken unterschiedliche Spannbereiche ab.

Zudem ist für den Backenwechsel kaum noch qualifiziertes Personal erforderlich und die Fehlerquote sinkt. Berücksichtigt man all diese Effekte, amortisieren sich die durchdachten Standard- oder Sonderlösungen für die stationäre Werkstückspannung in der Regel innerhalb kürzester Zeit.

Palettenwechsel statt Backenwechsel kann sich lohnen

Je nachdem, wie flexibel die stationäre Werkstückspannung sein soll, kann es sich lohnen, statt eines schnellen Backenwechsels auf einem einzigen Spannmittel, einen schnellen Palettenwechsel inklusive Spannmittel zu bevorzugen. Mit dem Nullpunktspannsystem Unilock rüstet der Anwender komplett außerhalb der Maschine.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 277197 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Retrofit: Alte Maschinen rüsten für Industrie 4.0

Instandhaltung

Retrofit: Alte Maschinen rüsten für Industrie 4.0

07.03.19 - Viele Betriebe machen Ihre Fertigung nicht nur mit neuen Maschinen, sondern auch durch die Modernisierung alter Anlagen, das sogenannte Retrofit, bereit für Industrie 4.0. Das hat mehrere Vorteile. lesen

So meistern Sie wichtige Telefongespräche

Gut zu wissen

So meistern Sie wichtige Telefongespräche

06.03.19 - Für den ersten Eindruck bekommt man keine zweite Chance. Das gilt insbesondere auch bei Telefongesprächen, in denen ja lediglich die Stimme zu hören ist. Daher sollte man stets gut vorbereitet sein und auf ein paar einfache Tricks zurückgreifen. lesen

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

Landshuter Leichtbau-Colloquium

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

15.03.19 - Auch Berlin hat es begriffen: Der Leichtbau eröffnet neue technische Möglichkeiten. Ministerialrat Werner Loscheider vom Bundeswirtschaftsministerium bezeichnete ihn deshalb auf dem 9. Landshuter Leichtbau-Colloquium (LLC) als „Gamechanger“. lesen