Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Secutex

Schonendes Handling und sichere Lagerung von Coils

| Redakteur: Frauke Finus

Die Secutex-Coilmatte ist praktisch in der Handhabung, verschleißfest und beständig gegenüber Ölen und Schmierstoffen.
Die Secutex-Coilmatte ist praktisch in der Handhabung, verschleißfest und beständig gegenüber Ölen und Schmierstoffen. (Bild: Span Set Secutex)

Die Form sowie die hohen Stückgewichte von Coils erfordern eine besondere Art der Lagerung und spezielle Fördermittel. Span Set Secutex zeigt auf der Blechexpo mit Secutex-Coilprotect eine Lösung für sicheres Handling, rationellen Transport und schonende Lagerung.

An den Verarbeitungsanlagen müssen die Coils für die Verarbeitung in stehender Position bereitgestellt werden. Durch umkippende Coils kommt es aber immer wieder zu schweren Arbeitsunfällen. Und auch der Schutz der produzierten oder zur Weiterverarbeitung bestimmten Blechcoils selbst wird immer wichtiger. Denn durch unsachgemäße Lagerung treten bei empfindlichen Feinblechcoils mit hohen Stückgewichten Druckstellen auf, die zu Problemen bei der späteren Umformung führen können. „Namhafte Kfz-Hersteller haben festgestellt, dass Druckstellen bis in die sechste Lage nachweisbar sind. Dies führt zu erheblichen Problemen und zusätzlichen Kosten im laufenden Umformprozess“, so Boris Franke, Geschäftsführer der Span Set Secutex Sicherheitstechnik GmbH..

Mit Coilprotect hat Secutex eine Coilablage im Sortiment, die vor allem die schnelle und sichere Lagerung von Spaltbändern zulässt. Die Grundkonstruktion aus Stahlprofilen verfügt nach Unternehmensangaben an den Auflageflächen über ein Prallschutz-Bett aus einer speziellen Polyurethan-Beschichtung, dem Secutex-Prallschutz. Das Prallschutz-Bett schütze das Lagergut effektiv vor ladebedingten Druckstellen. Die nach innen zeigende Steckrichtung des Lochrasters für die Sicherheitsstangen erleichtere das schnelle Vorkommissionieren - unabhängig von Durchmesser und Breite der Coils.

Flexibel beim Lagern von schmalen Spaltbändern

Die Coilablage aus robustem Stahl mit Secutex-Schutz auf der Auflagefläche ist eine Weiterentwicklung des bewährten Coilprotect Semi, einer Ablage in niedriger Bauform für die dauerhafte Lagerung von Coils in sämtlichen Coilgrößen. Beim Coilprotect Premium ermöglicht eine zweite Absteckreihe eine noch engere Absteckung, wie der Hersteller mitteilt. Dies biete besonders bei schmalen Spaltbändern sowie beim Lagern unterschiedlicher Coildurchmesser eine höhere Flexibilität.

Die Coilablage kann mit Coilhaken und Coilzange bestückt werden, heißt es weiter. Eine Bestückung durch Gabelstapler müsse aufgrund der größeren Breite der Coilablage fallweise geprüft werden.

Prallschutz ist schnitt- und verschleißfest

Die flexible Matte aus Secutex-Prallschutz erlaubt nach Herstellerangaben die schnelle und kurze Zwischenlagerung von Coils. Sie könne leicht von Hand positioniert werden. So können schnell und flexibel Übergangslager geschaffen oder bestehende Lager bei Engpässen erweitert werden, heißt es.

Secutex-Prallschutz ist ein Polyurethan-Elastomer mit besonderen physikalischen und chemischen Eigenschaften. Es ist schnitt- und verschleißfest, beständig gegenüber Ölen und Schmierfetten und kann in nahezu jede Form gebracht werden, wie das Unternehmen mitteilt. Die hauseigene Konstruktion und der CNC-gestützte Formenbau lassen die für jeden Kundenwunsch passende Lösung entstehen. Secutex steht in verschiedenen Härtegraden zur Verfügung. So könne der Dämpfungsmoment des Prallschutzes bestmöglich an die Oberflächenbeschaffenheit des jeweiligen Produktes angepasst werden.

Secutex auf der Blechexpo 2017: Halle 4, Stand 4502

Fachtagung Schutz textiler Rundschlingen und Hebebänder

Spanset

Fachtagung Schutz textiler Rundschlingen und Hebebänder

14.08.15 - Sicherheit steht für die Spanset GmbH & Co. KG in Übach-Palenberg an oberster Stelle, wenn es um das Heben schwerer Lasten, den Transport von Gütern oder die Sicherung von Personen bei Arbeiten in der Höhe geht. Eine besondere Herausforderung stellt beim Heben und Umschlagen von schweren Lasten die „Scharfe Kante“ dar: Sie kann ungeschützte Rundschlingen und Hebebänder beschädigen und im schlimmsten Fall schwere Unfälle verursachen. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44878359 / Montage/Handhabung/Robotik)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen