Teilerückverfolgung So geht die Bestandsführung bei Bauteilen mit Seriennummern

Redakteur: Peter Königsreuther

Cosys Ident erklärt hier, wie die Bestandsführung mit seriennummerngeführten Bauteilen in der Produktion funktionieren kann.

Firmen zum Thema

Das ist das Ablaufprinzip der Bestandsführung in der Produktion, wenn diese auf seriennummerngeführten Teilen basiert. Das Konzept stammt von Cosys Ident. Der Ablauf beginnt links oben.
Das ist das Ablaufprinzip der Bestandsführung in der Produktion, wenn diese auf seriennummerngeführten Teilen basiert. Das Konzept stammt von Cosys Ident. Der Ablauf beginnt links oben.
(Bild: Cosys Ident)

Die Rückverfolgbarkeit von Fertigteilen fußt auf Informationen über die Beschaffung von Rohstoffen und Teilen, bis das Produkt verkaufsfertig ist, ruft Cosys Ident in Erinnerung. Informationen über Hersteller oder Lieferanten gehören auch dazu. Die Rückverfolgung wird besonders wichtig, wenn es darum geht, den Ursachen von Problemen auf die Spur zu kommen. Nicht selten kann der Hersteller so auch beweisen, dass er keine Schuld hat. Die Rückverfolgbarkeit von Produkten ist bekanntermaßen auch eine Forderung vieler Auftraggeber, der man sich stellen muss, um wettbewerbsfähig zu sein.

1. Seriennummern für Einzelkomponenten

Für die Fertigung eines Systems braucht es einen Betriebsauftrag. Dieser beinhaltet verschiedene Komponenten des Ganzen, mit unterschiedlichen Stückzahlen. Einzelteile, die eine Serien- oder Chargennummer haben, müssen außer der Artikelnummer mit der Seriennummer erfasst werden, merkt Cosys Ident an. Wenn der Mitarbeiter die Komponenten dann entnommen hat, stellt er sie für die Produktion bereit, die nun starten kann. Siehe auch Bildmitte, unten.

2. Seriennummer für das Fertigprodukt

Das Fertigungspersonal beginnt mit der Arbeit, scannt die Halbteile und baut diese zusammen. Das fertige Produkt bekommt dann auch eine Seriennummer, wird verpackt und eingelagert. Der Lagermitarbeiter bekommt schließlich einen Kundenauftrag. Mit diesem geht es zu dem vorgeschlagenen Lagerplatz. Er Scannt den Barcode auf dem Artikel ein (Im Falle einer Verwechslung, gibt es eine Fehlermeldung). Nun wird die Seriennummer eingescannt, wenn der Artikel seriennummerngeführt ist. Wenn der Mitarbeiter alle bestellten Artikel bearbeitet hat, kann der Versand erfolgen.

3. Die Vorteile der Nutzung von Seriennummern

Durch Vergabe einer Seriennummer ist es möglich, die Produktionsinformationen zu verfolgen: zum Beispiel wann der Artikel gebaut worden ist, wann er geliefert wurde und/oder aus welchen Komponenten das Produkt besteht. Im Fall einer Reklamation kann der Hersteller überprüfen, ob ein Gerät ein Garantiefall ist oder nicht. Aufgrund der Übersicht über die gesamte Produktions- und Lieferkette kann man Lieferanten kontaktieren sowie auch Einzelteile reklamieren, wenn diese der Grund für das Problem sind. Cosys Ident betont, dass alle Vorgänge digitalisiert ablaufen können und auf dem Server gespeichert werden. Das schaffe langfristig Klarheit, über ganze Geschichte und Lebensdauer eines Produkts.

(ID:47493797)