Suchen

Turning Days 2019

So gelingt die Drehbearbeitung in allen Richtungen

| Redakteur: Peter Königsreuther

Sandvik Coromants Verfahren Primeturning soll es erlauben, dass man mit einem Drehwerkzeug sehr flexibel zerspanen kann. Halle 3, Stand C4.

Firmen zum Thema

Im Rahmen der Turning Days 2019 zeigt Sandvik Coromant am Stand von Otto Bitzer in der Halle A3 am Stand C4, wie es heißt, neuesten Methoden für eine hochmodere Fertigung – beispielsweise das Prime-Turning-Verfahren zur Drehbearbeitung in alle Richtungen.
Im Rahmen der Turning Days 2019 zeigt Sandvik Coromant am Stand von Otto Bitzer in der Halle A3 am Stand C4, wie es heißt, neuesten Methoden für eine hochmodere Fertigung – beispielsweise das Prime-Turning-Verfahren zur Drehbearbeitung in alle Richtungen.
(Bild: Sandvik Coromant)

Bei den diesjährigen Turning Days in Friedrichshafen stellt Sandvik Coromant, wie es heißt, sein werkzeugtechnisches Zerspanungs-Know-how auf dem Stand seines Premiumpartners Otto Bitzer aus. Ein Besuchermagnet soll sogar die Drehbearbeitung revolutionieren und in Kombination mit digitalen Vernetzungstools den gesamten Fertigungsprozess verbessern können.

Für kurze, lange und konturierte Drehteile

Bei Bitzer erhält der Besucher einen tiefen Einblick in die Funktionsweise des Primeturning-Verfahrens, dass das Drehen in alle Richtungen ermöglicht, so Sandvik Coromant. Von dieser universellen Funktionsweise profitierten insbesondere Zerspaner aus der Automobil- und Luftfahrtindustrie. Genauer gesagt, eignet sich das Primeturning sowohl für das Drehen von kurzen, kompakten Bauteilen als auch für das Längsdrehen sowie für die Bearbeitung von Konturen und stirnseitig liegenden Geometrien.

Auch hier geht's rund:

Smarte Tools erleichtern die Welt des Drehens

Darüber hinaus könnten die Besucher der Turnig Days 2019 Sandviks digitale Systeme für sich entdecken, die für eine intelligentere Bearbeitung und höhere Fertigungseffizienz stehen sollen. Dazu gehören der Coroplus-Toolguide, welcher je nach Drehaufgabe und Werkstückmaterial schnelle und vor allem genaue liefert sowie die sogenannte Coroplus-Toollibrary, die es den Anwendern ermöglicht, ganze Werkzeugbaugruppen direkt in ihre digitale Bearbeitungsumgebung zu integrieren. Außer diesen Softwarelösungen zur Verbesserung der Design- und Planungseffizienz stellt das Unternehmen auch vernetzte Werkzeug- und Prozesssteuerungslösungen vor, wie es heißt. MM

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45708763)