Suchen

Vertragsmanagement

So vermeiden Sie Fallstricke in Projektverträgen des Sondermaschinenbaus

Seite: 4/4

Firma zum Thema

Fazit

Vertragswerke im Projektgeschäft sind stets in ihrem Gesamtzusammenhang zu betrachten, um nicht falsche Wege in der Konstruktionsarbeit zu beschreiten. Mitarbeiter im Engineering kommen nicht umhin, sich auch mit den kaufmännischen Bedingungen des Projektvertrages zu beschäftigen, wenn sie die technische Konzeption der zu konstruierenden Sondermaschine vorantreiben wollen. Im Umkehrschluss kommt der kaufmännische Vertrieb nicht umhin die Einbeziehung seiner technischen Disziplinen herum, wenn er sich in der Verhandlung des Vertragswerkes mit dem Auftraggeber über die Einordnung der technischen Spezifikationen in die Rangfolge der Vertragsdokumente einigen muss. Die Kenntnis der wesentlichen kaufmännischen Vertragsbestandteile durch die technischen Fachdisziplinen nützt dem gesamten Projekt, in dem Fristen gewahrt und konstruktive Fehlentwicklungen vermieden werden können.

* Dipl.-Ing. Jürgen Hahn ist Leiter der Beratung bei der 1155PM consultants GmbH in 14482 Potsdam, Tel. (03 31) 8 67 50-150, expertise@1155pm.de

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44302160)