Suchen

IFOY-Award Start der Bewerbungsphase für den IFOY-Award 2020

| Redakteur: Gary Huck

Am 13. Juni 2019 startete die Anmeldephase für den International-Intralogistics-and-Forklift-Truck-of-the-Year-Award (IFOY) 2020. Die Anmeldung ist bis zum 30. Oktober 2019 geöffnet.

Firmen zum Thema

Für das Jahr 2020 sind erstmals auch Drohnen und Lastenfahrräder zur Anmeldung zugelassen.
Für das Jahr 2020 sind erstmals auch Drohnen und Lastenfahrräder zur Anmeldung zugelassen.
(Bild: IFOY)

Beim IFOY-Award stünden insgesamt 13 Kategorien zur Auswahl, die viele Einsatzgebiete der Intralogistik umfassen. Dazu zählen Stapler, Lagertechnikgeräte, Sonderfahrzeuge, Fahrerlose Transportsysteme (FTS), Shuttles, Roboter, Software sowie Apps und erfolgreich realisierte Lagerkonzepte. Für 2020 sollen nun erstmals auch Drohnen und Lastenfahrräder zur Bewerbung zugelassen werden. Zusätzlich würden auch noch herausragende technische Details oder spezifische Komponenten prämiert werden. Dazu zählen laut Anita Würmser, Juryvorsitzende des IFOY-Awards, zum Beispiel ergonomische Innovationen, Sicherheitslösungen oder Automatisierungskomponenten. Bewerben können sie sich hier.

Erstmals IFOY-Test-Days auch für Fachbesucher zugänglich

Die Organisatoren des Awards gaben außerdem bekannt, dass bei den nächsten „IFOY-Test-Days“ am 12. und 13. Februar 2020 erstmals auch Business-to-Business-(B2B-)Fachbesucher zugelassen wären. Bis dato hätten lediglich die Jurymitglieder und deren Berater die Möglichkeit gehabt, die Innovationen in Augenschein zu nehmen. „Eine Innovation live zu erleben ist etwas ganz anderes, als sie auf dem Papier zu lesen oder nur irgendwo zu sehen“, so Würmser. „Die Nachfrage von potenziellen Anwendern aus der Wirtschaft nach einem Hands-on-Testing der besten Innovationen des Jahres war so groß, dass wir uns dazu entschlossen haben, eine feste Testmöglichkeit zu schaffen.“ Die Tests würden im „IFOY-Test-Camp“ stattfinden. Laut Organisator können die Geräte dort probegefahren werden, Highlight-Touren informieren über die ausgestellten Produkte sowie Lösungen und Entwickler und Tester stehen für Gespräche zur Verfügung. Um intensive Testmöglichkeiten zu bieten, soll die Teilnehmerzahl jedoch begrenzt sein.

Als Entscheidungsgrundlage für die Juroren diene ein dreistufiges Audit. Es umfasst nach Angaben von Anita Würmser Fahr- und Funktionstests, die die für das Finale nominierten Geräte und Lösungen auf den „Test-Days“ durchlaufen müssen, ein etwa 80 Fragen umfassendes Testprotokoll und den wissenschaftlichen „IFOY-Innovation-Check“. Entscheidend sei dabei nicht unbedingt der Vergleich der Nominierten unter einander, sondern mit ihrer Wettbewerbsfähigkeit am Markt. Träger des IFOY-Awards ist der Fachverband Fördertechnik und Intralogistik des VDMA. Partner sind die Hannover Messe, der Palettenspezialist Chep und der Batterieladespezialist Fronius. Die Schirmherrschaft hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie inne.

Weitere Beiträge zu den IFOY-Awards:

IFOY

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45975327)