Suchen

Druckluftsteuerung

Steuerung vermeidet teuren Druckluft-Leerlauf

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Diese deutliche Effizienzerhöhung bringt Anwendern zwei direkte Vorteile: Die Energiekosten sinken – obwohl die bereitgestellte Druckluftmenge konstant bleibt. Weiterhin sinken auch die Wartungskosten – weil die Airtelligence Plus dafür sorgt, dass die einzelnen Kompressoren im optimalen Betriebspunkt gefahren werden.

Kompressoren kommunizieren mit Steuerung über Standard-Bussystem

Boge-Kompressoren können über ein Standard-Bussystem (RS 485/ Modbus) direkt mit der Airtelligence Plus kommunizieren, was die Inbetriebnahme vereinfacht und bei der Modernisierung von vorhandenen Druckluftanlagen Vorteile bietet. Für ältere Maschinensteuerungen stehen Schnittstellenmodule zur Verfügung, die die Einbindung der Kompressoren erleichtern.

Bildergalerie

Die Steuerung Airtelligence Plus wird installationsfertig im Metallschrank zur Wandmontage angeboten; es sind Ausführungen für Druckbereiche bis 16 und bis 50 bar verfügbar. Die Wochenschaltuhr bietet 50 Kanäle, mit denen die Auslastung der Kompressoren frei programmiert werden kann. So kann man nicht nur Grundlastwechselschaltungen realisieren, sondern zum Beispiel auch für Nachtabschaltungen oder Wochenendschichten mit geringerem Druckluftbedarf eigene Profile vorsehen.

* Lydia Eberhardt ist Leiterin Kommunikation bei der Boge Kompressoren Otto Boge GmbH & Co. KG in 33739 Bielefeld.

(ID:31814760)