Akquise Teamviewer übernimmt Ubimax

Redakteur: Gary Huck

Nach einem finanziell erfolgreichen ersten Halbjahr 2020 entschied sich das IT-Unternehmen Teamviewer den Wearable-Computing-Spezialisten Ubimax zu kaufen.

Anbieter zum Thema

Datenbrillen von Ubimax kommen unter anderem bei der Lagerung und Kommissionierung zum Einsatz.
Datenbrillen von Ubimax kommen unter anderem bei der Lagerung und Kommissionierung zum Einsatz.
(Bild: Ubimax)

Das Technologieunternehmen Teamviewer hat eine Vereinbarung zur Übernahme von Ubimax unterzeichnet. Die Vereinbarung umfasst 136,5 Mio. Euro, ohne Barmittel und Schulden. Die Transaktion wird voraussichtlich im dritten Quartal 2020 abgeschlossen. Mit der Akquise des Herstellers von Wearable-Computing- und Augmented-Reality-Lösungen könnte sich der Zielmarkt von Teamviewer um 10 Mrd. Euro bis 2023 vergrößern.

Das Technologieunternehmen will das Portfolio von Ubimax nutzen, um eigene Projekte, wie eine AR-Anwendung für Mobiltelefone und Tablets, weiter zu entwickeln. Im Großkundensegment will Teamviewer außerdem von Kunden des AR-Spezialisten wie Deutsche Post DHL, BMW und Coca Cola profitieren.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46717935)