Cybersecurity Toyota stoppt wegen möglichen Cyberangriffs die Bänder

Quelle: dpa

Der japanische Autokonzern Toyota musste wegen eines mutmaßlichen Cyberangriffs gegen einen heimischen Zulieferer alle seine Produktionsbänder in Japan vorübergehend stoppen.

Anbieter zum Thema

Toyota musste seine Produktion in Japan für zwei Tage unterbrechen.
Toyota musste seine Produktion in Japan für zwei Tage unterbrechen.
(Bild: Toyota/Samuel Dhote)

Wie das Unternehmen am Montag bekanntgab, war es bei dem Zulieferer Kojima Industries zu einem Ausfall des Computersystems gekommen.Vermutet wurde ein Cyberangriff. Deswegen musste Toyota alle 28 Produktionslinien in 14 Fabriken am Dienstag stoppen. Betroffen davon war der Ausstoß von rund 13 000 Fahrzeugen.

Am heutigen Mittwoch fährt Toyota die Produktion allerdings wieder hoch: alle Fabriken nehmen die Arbeit wieder auf.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48043746)