Jakob-Gruppe Trenkle & Schneider übernommen

Redakteur: Stéphane Itasse

Kleinwallstadt (si) - Die Jakob-Gruppe hat ihre bestehenden Systempartnerschaften mit der Übernahme der Firma Trenkle & Schneider (Pfronten) erweitert. Die neue Tochtergesellschaft

Anbieter zum Thema

Kleinwallstadt (si) - Die Jakob-Gruppe hat ihre bestehenden Systempartnerschaften mit der Übernahme der Firma Trenkle & Schneider (Pfronten) erweitert. Die neue Tochtergesellschaft wird künftig als T+S-Jakob firmieren und im Wesentlichen Werkzeugwechsler und –magazine an Werkzeugmaschinenhersteller liefern, wie der Käufer mitteilte. Die Jakob-Gruppe wird damit ihr Geschäftsfeld Spannsysteme um einen angrenzenden, aber an keiner Stelle konkurrierenden Tätigkeitsbereich erweitern. Über den Kaufpreis haben die Partner Stillschweigen vereinbart, hieß es auf Anfrage von MM Maschinenmarkt online.

Die Jakob Gruppe hatte im Jahr 2005 ca. 350 Mitarbeiter und einen Umsatz von 60 Mio. Euro. Bei Trenkle & Schneider waren es 2005 ca. 90 Mitarbeiter.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:194139)