Suchen

Eisele Pneumatics Universelle Schnittstelle

| Redakteur: Carmen Kural

Individuell konfigurierbare Mehrfach- und Mehrmedienkupplungen vereinfachen die Versorgung von Maschinen mit unterschiedlichen Medien.

Firmen zum Thema

Der Grundkörper besteht aus Aluminium oder Edelstahl. Als Verschlussmöglichkeit steht auch ein Verriegelungsbügel zur Verfügung.
Der Grundkörper besteht aus Aluminium oder Edelstahl. Als Verschlussmöglichkeit steht auch ein Verriegelungsbügel zur Verfügung.
(Bild: Eisele)

Das Unternehmen Eisele Pneumatics, das sich auf die Herstellung hochwertiger Anschlusskomponenten aus Ganzmetall spezialisiert hat, stellt bei seinem ersten Auftritt als Aussteller auf der Hannover Messe neue Drehanschlüsse, Kühlwasseranschlüsse für Anwendungen in der Leistungselektronik und Elektrotechnik und – so Eisele – ein einzigartiges Baukastensystem für individuell konfigurierbare Mehrfach- und Mehrmedienkupplungen in den Vordergrund.

Das System Multiline E setzt den Angaben zufolge Maßstäbe für den Werkzeug- und Formatteilwechsel an Maschinen und Robotern. Es ergänze den Eisele-Baukasten für modulare Mehrfachkupplungen um frei austauschbare Adaptiveinsätze für Elektro- und Elektronikstecker, heißt es: Multiline E sei eine Schnittstelle für alle Anschlüsse.

Dank des laut Eisele völlig neuartigen Baukastensystems lassen sich unterschiedliche Versorgungsleitungen – etwa für Druckluft, Vakuum, Gas, Kühlwasser, Flüssigkeiten, Elektrik und Elektronik – in einem einzigen Kupplungskörper vereinen. Der Grundkörper besteht aus Aluminium oder Edelstahl. Es gibt Ausführungen mit und ohne Absperrung und vier bis zehn Anschlüssen. Als Verschlussmöglichkeiten stehen eine Überwurfmutter und ein Verriegelungsbügel zur Verfügung.

Eisele Pneumatics auf der Hannover Messe: Halle 23, Stand B19

(ID:45202619)