Suchen

Langen CNC Metalltechnik / Bystronic

Wenn es mehr sein darf: Laserschneiden im 8-m-Format

| Autor/ Redakteur: Vanessa Salbert / M.A. Frauke Finus

Im niedersächsischen Hilkenbrook produziert Langen CNC Metalltechnik GmbH & Co. KG seit 30 Jahren erfolgreich. Das Familienunternehmen investiert dabei stetig in modernste Laserschneidtechnologie und Infrastruktur. Seit kurzem steht hier eine By Star Fiber 8025 mit massgeschneiderter Automation von Bystronic.

Firmen zum Thema

Seit Februar 2019 arbeitet Langen CNC Metalltechnik mit einer automatisierten By Star Fiber 8025. Der Faserlaser von Bystronic ist das Herz der Fertigung.
Seit Februar 2019 arbeitet Langen CNC Metalltechnik mit einer automatisierten By Star Fiber 8025. Der Faserlaser von Bystronic ist das Herz der Fertigung.
(Bild: Daniel Kunzfeld)

Grünes Licht hinter einer verdunkelten Scheibe, ein Laserschneidkopf bewegt sich vor, zurück, seitwärts. Präzise und mit flinken Bewegungen schneidet er Konturen aus einer Metalltafel. Was nach einer leichten Prozedur aussieht, ist Energie in extrem hochkonzentrierter Form. Das Faserlaserschneidsystem der By Star Fiber 8025 durchtrennt das Metall, über das sein Schneidkopf fließend und dynamisch fährt, in wenigen Sekunden. Geht man drei Schritte rückwärts, wird die Dimension der komplett verkapselten Laserschneidmaschine von Bystronic deutlich. Samt dem angeschlossenen Be- und Entladesystem ist die Anlage fast 24 Meter lang. Und das muss sie auch. Schließlich kann die By Star Fiber Metalltafeln mit einer Länge bis 8,0 m und einer Breite von 2,5 m schneiden. „Das ist für uns das erste System, das mit zehn Kilowatt in dieser Größe schneidet“, erklärt Franz Langen, Geschäftsführer von Langen CNC Metalltechnik.

Seit Februar ist die By Star Fiber 8025 nun bei Langen CNC Metalltechnik im niedersächsischen Hilkenbrook im Einsatz. „Wir wollten eine Maschine, die effizient schneidet und große Dimensionen bearbeiten kann. Wir kanten Metallteile mit einer Länge von bis zu acht Metern und wollten deshalb auch in der Lage sein, Artikel in dieser Größe zu schneiden.“ Da ein solches Laserschneidsystem in Kombination mit Automation bis dahin noch nicht auf dem Markt existierte, begann ein reger Austausch mit Bystronic in der Schweiz. „Wir haben eindeutig beschrieben, was wir für einen reibungslosen Betrieb benötigen und die Ingenieure bei Bystronic sind auf unsere Bedürfnisse eingegangen.“ Daraus ist ein zehn Kilowatt starkes Schneidsystem entstanden, das 8,0 x 2,5 Meter große Blechtafeln mit einer Stärke bis 30 mm wie Butter schneidet.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 11 Bildern

Über zwei Displays an der By Star Fiber überwacht ein Mitarbeiter von Langen CNC Metalltechnik den Schneidprozess. Je nach Konfiguration zeigen die Bildschirme an, welche Artikel wann geschnitten werden und stellen alle wichtigen Details der aktuell laufenden Schneidaufträge dar.

Paket aus Technologie und Service vor Ort

Ein weiterer Wunsch, den Langen CNC Metalltechnik für die künftige Arbeit mit der By Star Fiber hatte, war ein automatisches Be- und Entladesystem, das den Dimensionen der Laserschneidanlage gewachsen ist. Und das auf dem großen Schneidtisch entweder eine große Blechtafel (8,0 x 2,5 m) oder gleichzeitig zwei Standard-Blechtafeln (zum Beispiel im Format 4,0 x 2,0 m) platziert. „Mit dem Bytrans Cross 8025 haben wir ein System bekommen, das genau diesen Anforderungen entspricht“, sagt Franz Langen. „Die Bleche werden schnell und sicher auf den Wechseltisch geladen. Das erhöht die Wirtschaftlichkeit und die Ergonomie im Schneidprozess.“ Wichtig sei jedoch nicht nur die Laserschneidmaschine, sondern auch das Umfeld der Anlage. „Wir benötigten eine Alternative zur Entladung der LKW’s, die die Blechtafeln anliefern. Bevor die By Star Fiber 8025 kam, haben wir das mit Gabelstaplern gemacht.“ Um in Zukunft Zeit und Aufwand zu sparen, hat das Unternehmen in eine spezielle Magnethebetechnik investiert, um Blechpakete von bis zu 5,0 t heben zu können. „Nun dauert das Entladen von 25 t Blechtafeln lediglich 30 bis 40 Minuten“, erklärt der Geschäftsführer.

Geht es um automatisierte Systeme und Verarbeitungslinien, darf eins nicht fehlen: Software. Sie sorgt nicht nur dafür, dass die Maschinen überhaupt laufen, sondern übernimmt wichtige Funktionen im Betrieb. „Für den optimalen Laserschnitt nutzen wir By Soft 7 von Bystronic. Das Programm verschachtelt automatisch die Schneidteile auf der Blechtafel und berechnet dabei so wenig Verschnitt wie möglich“, erläutert Franz Langen. Neben der Hard- und Software spielt noch ein weiterer Punkt eine ausschlaggebende Rolle für Franz Langen – der Support. „Bystronic garantiert uns, dass innerhalb von 24 Stunden ein Techniker vor Ort ist.“ Viele technische Anliegen lassen sich neben Service vor Ort aber auch über Fernwartung lösen. Dazu schaltet sich das Team von Bystronic nach einer Freigabe des Kunden per Remote in die By Star Fiber, um bei Fragen und technischen Problemen zu unterstützen.

Kapazität im Schneiden um 35 % erhöht

Mehrere Monate hat die Integration der neuen Laserschneidlösung gedauert. «Wir haben dazu einen Arbeitskreis gebildet», erinnert sich Franz Langen. Das sei wichtig gewesen, weil alle Beteiligten sich in den Prozess einbringen sollten, damit das Ergebnis für die Mitarbeiter und den Betrieb optimal wird. Aufwand und Motivation haben sich gelohnt. Der Betrieb schneidet zurzeit circa 200 t Material pro Woche, das entspricht in etwa 40.000 bis 50.000 Einzelteilen. „Dank des neuen Faserlasers von Bystronic konnten wir, trotz der Abschaffung von zwei CO2-Lasermaschinen, die Kapazität um 35 % erhöhen und parallel enorme Energiekosten einsparen,“ resümiert der Geschäftsführer.

Mehr als 30 Jahre produziert die Firma Langen CNC Metalltechnik. Seit 20 Jahren verlässt sich das Unternehmen dabei auf Schneidtechnologie von Bystronic. Rund 220 Mitarbeiter beschäftigt Langen CNC Metalltechnik heute auf dem 40.000 Quadratmeter großen Standort und bildet junge Menschen in sechs verschiedenen Berufen aus.

Der Großteil der gefertigten Artikel findet sich später im speziellen Maschinen-, Fahrzeug- und Schiffbau wieder. „Wir arbeiten für ungefähr 20 Großkunden, nehmen aber auch gerne kleine Aufträge an“, sagt der Geschäftsführer. „Bei uns wird kein Auftrag abgewiesen.“ Generell erfreue sich das Unternehmen an langfristigen und nachhaltigen Geschäftsbeziehungen. „Unseren ältesten Kunden beliefern wir seit fast 30 Jahren“, erklärt Franz Langen.

Bystronic auf der Blechexpo: Halle 1, Stand 1711

Weitere Meldungen zur Blechexpo finden Sie in unserem Special.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46100459)