Suchen

Drehmaschinen

WFL zieht positive Bilanz seines Technologiemeetings

| Redakteur: Stéphane Itasse

28 Aussteller aus 3 Ländern, 2331m² Ausstellungsfläche und mehr als 720 internationale Fachbesucher – das ist die Bilanz des diesjährigen Technologiemeeting von WFL Millturn Technologies in Linz. Damit übertraf das Treffen die Erwartungen der Gäste und Veranstalter, wie der Drehmaschinen-Hersteller mitteilt.

Firmen zum Thema

Gäste aus aller Welt informierten sich beim WFL-Technologiemeeting über die Bearbeitungszentren für die Komplettbearbeitung.
Gäste aus aller Welt informierten sich beim WFL-Technologiemeeting über die Bearbeitungszentren für die Komplettbearbeitung.
( Archiv: Vogel Business Media )

Als Höhepunkt der Veranstaltung galt die Präsentation der neuen Bearbeitungszentrums WFL M150 Millturn mit 8000mm Spitzenweite, heißt es weiter. Das neue Bearbeitungszentrum verfüge über ein neu konstruiertes, sehr steifes, einteiliges 60-Graugußbett.

Neues Bearbeitungszentrum packt 15t schwere Werkstücke

Der ebenfalls neue Spindelkasten sei nicht nur stabiler als seine Vorgänger, sondern bilde mit der neuen C-Achse die Voraussetzung für eine Steigerung des maximalen Werkstückgewichtes auf 15t. Die schon bisher auf den Bearbeitungszentren M120 sowie M150 Millturn verwendete 55-kW-Fräseinheit wurde überarbeitet.

Bildergalerie

Neben der Vorführung der WFL-Maschinen erfolgte auch die Darstellung des Kollisionsvermeidungssystems „Crash Guard“, der Offline-Simulationssoftware „Crash Guard Studio“ und des WFL-Dienstleistungsangebotes.

Verzahnungstechniken ebenfalls in der Diskussion

Neben den klassischen Dreh-, Bohr- und Fräsbearbeitungen stand die Integration verschiedener Verzahnungstechniken für Innen- und Außenverzahnungen im Mittelpunkt, heißt es weiter. Einen weiteren Schwerpunkt stellten komplexe Innenbearbeitungen und Tiefbohrverfahren dar.

Dabei wurden die Bearbeitungsprozesse, Werkzeuge, Spannmittel sowie Programmier- und Simulationstools vorgestellt. Kunden, Interessenten und Zulieferer erhielten eine Plattform, um Informationen und Erfahrungen rund um die Komplettbearbeitung auszutauschen.

„Die Weltpremiere der neuen M150 Millturn für das breite Publikum wird im Oktober auf der EMO stattfinden“, kündigte Mag. Norbert Jungreithmayr, Geschäftsführer von WFL, an. „Ein 45 Meter langer LKW-Zug wird diese nach Mailand bringen.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 310079)

Über den Autor

Stéphane Itasse

Stéphane Itasse

, MM MaschinenMarkt