Antriebstechnik Zukauf: Bosch baut Kompaktachsen-Portfolio aus

Redakteur: Katharina Juschkat

Bosch Rexroth kauft Know-How von Achsspezialisten EH-D GmbH und Onovum GmbH hinzu, um damit sein Kompaktachsen-Portfolio für Industrieanwendungen auszubauen.

Firmen zum Thema

Bei der Vertragsunterzeichnung am 28. Juni in Ulm (v.l.): Steffen Haack, Mitglied des Vorstands der Bosch Rexroth AG und Kai Böhner, Geschäftsführer der EH-D GmbH und Onovum GmbH.
Bei der Vertragsunterzeichnung am 28. Juni in Ulm (v.l.): Steffen Haack, Mitglied des Vorstands der Bosch Rexroth AG und Kai Böhner, Geschäftsführer der EH-D GmbH und Onovum GmbH.
(Bild: Armin Buhl)

Bosch Rexroth kauft Wissen zu: Mit der Übernahme eines umfangreichen Technologiepakets der beiden Unternehmen EH-D GmbH und Onovum GmbH baut Bosch sein eigenes Portfolio für elektrisch angesteuerte, servohydraulische Kompaktachsen aus.

Die entsprechende Vereinbarung zur Übernahme aller Schutzrechte, Patente und des Knowhows der EH-D GmbH und der Onovum GmbH wurden am 28. Juni in Ulm unterzeichnet. Alle Mitarbeiter von EH-D und Onovum werden zukünftig für Bosch Rexroth tätig sein. Als nächster Schritt ist geplant, die technische Unterstützung für den weltweiten Ausbau des Produktvertriebs aufzusetzen und die Eigenfertigung der Kompaktachsen von EH-D und Onovum in Chemnitz aufzubauen. Über die finanziellen Details wurde Stillschweigen vereinbart.

Neu im Portfolio: Leistungsklasse unter 10 kW

Bisher lag der Fokus von Bosch Rexroth bei den Achsen in der Leistungsklasse ab 10kW. Durch die nun übernommene Technologie von EH-D und Onovum weitet der Antriebs- und Steuerungsspezialist sein Portfolio in den Bereich unter 10kW aus.

Die Kompaktachsen von EH-D und Onovum werden in vielen Anwendungen in verschiedenen Branchen eingesetzt, in denen lineare Bewegungen mit großer Kraft erforderlich sind: typischerweise in Kunststoffmaschinen oder Pressen, in der Kraftwerkstechnik, der Stahlindustrie, der Metallverarbeitung, der Kältetechnik, der Lebensmittelindustrie oder in mobilen Anwendungen.

Die Achsen weisen einige besondere technische Merkmale auf. Ihre Innenzahnradpumpen sind die für den 4-Quadranten-Betrieb geeignet – also den in beiden Laufrichtungen möglichen Betrieb als Antrieb oder Bremse. Die Öl-durchströmten Synchronmotoren erlauben eine gezielte Wärmeabfuhr und damit erweiterte Betriebsbereiche ohne sekundäre Kühlmaßnahmen. Und die für die Kompaktachsen von EH-D speziell entwickelten Kompensatoren dienen dem Ausgleich von Differenzvolumina und der Kompensation von inneren Leckageströmen oder Temperaturdehnungen des Fluids.

(ID:47485553)