Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Hannover Messe 2019

Zukunftstechnologien im Fokus

| Redakteur: Sebastian Hofmann

Auf der Hydrogen + Fuell Cells Europe werden in diesem Jahr 170 Aussteller aus 20 Ländern auftreten – ein neuer Rekord.
Auf der Hydrogen + Fuell Cells Europe werden in diesem Jahr 170 Aussteller aus 20 Ländern auftreten – ein neuer Rekord. (Bild: Deutsche Messe)

Firma zum Thema

Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Anwendungen werden die Industrie wesentlich voranbringen. Auf der Hannover Messe bekommen die Besucher spannende Einblicke in die Technologien.

Schon seit Jahren bildet die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie einen wichtigen Schwerpunkt auf der Hannover Messe. So feiert die Hydrogen + Fuel Cells Europe in diesem Jahr bereits ihr 25-jähriges Messejubiläum und gleichzeitig einen Rekord mit 170 Ausstellern aus 20 Ländern. Zahlreiche Unternehmen wie ITM, Audi und Toyota informieren in Halle 27 über die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von Wasserstoff- und Brennstoffzellen.

Strom-zu-Gas-Verfahren mit Wirkungsgraden von über 80 %

Hannover Messe 2019

Strom-zu-Gas-Verfahren mit Wirkungsgraden von über 80 %

08.03.19 - Im Rahmen seines Messeauftritts präsentiert das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ein neuartiges Power-to-Gas-Konzept. Es ist deutlich effizienter als herkömmliche Verfahren. lesen

So geht es unter anderem um Power-to-X-Technologien. Mit ihrer Hilfe kann gewonnener Strom effizient gespeichert und damit flexibel eingesetzt werden. Gerade im Zuge der kontinuierlich steigenden Nutzung erneuerbarer Energien werden solche Verfahren immer wichtiger.

Grundlage für zukunftsweisende Mobilität

Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Thema „emissionsneutrale Mobilität“. In diesem Umfeld bieten Brennstoffzellen und Wasserstoff eine vielversprechende Alternative zu batteriebetriebenen Fahrzeugen. Sie ermöglichen kurze Tankzeiten und erhöhen damit die Einsatzmöglichkeiten. Gleichzeitig reduzieren sie den Bedarf an seltenen Erden wie Kobalt, Nickel und Lithium.

Neben sämtlichen Formen der Mobilität – also als Antrieb für Busse, Lastwagen, Kfz, Züge, Schiffe und Flugzeuge – bieten entsprechende Technologien sogar noch weitere Anwendungsmöglichkeiten. Beispielsweise in Brennstoffzellen-Kraftwerken zur Strom- und Wärmeerzeugung als Speichermedium und zur unterbrechungsfreien Stromerzeugung.

Die Hydrogen + Fuel Cells Europe auf der Hannover Messe 2019: Halle 27 und Freigelände

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45809486 / Hannover Messe )

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen