Studie 80% der Unternehmen entscheiden ineffektiv

Redakteur: Stéphane Itasse

Mehr als 80% des Unternehmenswertes hängen meist von weniger als 20% der Entscheidungen ab. Doch gerade, wenn es um komplexe Projekte mit vielen Ansprechpartnern geht, fallen Entscheidungen häufig zu spät oder enden in einem unbefriedigenden Kompromiss, wie die Unternehmensberatung Bain & Company in einer Studie ermittelt hat.

Anbieter zum Thema

Zu viele Rivalitäten können die Entscheidungsprozesse in Unternehmen lähmen. (Bild: obs/Vodafone)
Zu viele Rivalitäten können die Entscheidungsprozesse in Unternehmen lähmen. (Bild: obs/Vodafone)

Die Studie "Decide & Deliver", bei der 760 Unternehmen verschiedener Größen und Branchen untersucht wurden, offenbart, wie sehr ungeeignete Strukturen richtige und zügige Beschlüsse sowie deren planmäßige Umsetzung behindern. Lediglich ein Fünftel der untersuchten Unternehmen entscheidet effektiv, heißt es in einer Bain-Mitteilung.

Effektiv entscheidende Unternehmen arbeiten auch rentabler

Diese Firmen würden allerdings um fünf Prozentppunkte schneller wachsen, seien doppelt so profitabel und erwirtschafteten deutlich höhere Renditen. Die Berater zeigen in fünf Schritten, wie sich Organisationen an den wirklich wichtigen Entscheidungen ausrichten lassen.

Die Effektivität von Entscheidungen ermittelten die Berater anhand von vier Parametern: Geschwindigkeit, Qualität, Aufwand und Umsetzung. Dabei zeige sich, dass zügig handelnde Unternehmen (Top-Werte bei "Geschwindigkeit") viermal so häufig die besten Entscheidungen treffen (Top-Werte bei "Qualität") und diese auch viermal so häufig planmäßig umsetzen (Top-Werte bei "Umsetzung").

Eindeutige Prioritäten und Verantwortlichkeiten erleichtern effektive Entscheidungsfindung

Die besten Unternehmen in der Studie seien geprägt durch eindeutige Prioritäten, eine klare Zuordnung von Verantwortung zu qualifizierten Personen und eine offene, aber bestimmte Führungskultur. Dr. Imeyen Ebong, Partner und Organisationsexperte der Unternehmensberatung, erläutert: "Die Zusammenhänge zeigen, welche Dynamik Organisationen entfalten können, wenn man sie richtig entscheiden lässt und die richtigen Voraussetzungen hierfür schafft."

In ihrem neuen Buch mit dem Titel "Decide & Deliver" belegt die Unternehmensberatung, in welchem Maß zu komplexe Strukturen, unklare Verantwortlichkeiten und interne Machtkämpfe den unternehmerischen Erfolg behindern. Immer wieder stießen die Autoren dabei auf die 7-Köpfe-Regel: Wenn mehr als sieben Personen an einer Entscheidung beteiligt sind, sinkt deren Effektivität um 10% pro weiterem Kopf.

Beispiel ABB zeigt die Möglichkeiten durch effektive Entscheidungsfindung

Der Technologiekonzern ABB hat in der Ära Dormann das Prinzip "Struktur folgt Entscheidung" umgesetzt. Mit Erfolg: Die auf dieser Maxime neu geschaffene Organisation förderte zügige und gute Entscheidungen und führte zu einem deutlich höheren Kostenbewusstsein.

(ID:24852030)