Suchen

Absauganlagen

Absauganlagen mit Flammensperre als integriertem Brandschutz

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

Brennbares Luft-Öl-Gemisch lässt sich nicht vollständig verhindern

Insbesondere beim Einsatz von Ölen als Kühlschmierstoff ist der Brandschutz ein zentraler Faktor, denn die Bildung eines brennbaren Luft-Öl-Gemischs lässt sich auch mit guten Absauganlagen nicht vollständig verhindern. Läuft zum Beispiel ein Bohrer heiß, kann es leicht einen Brand oder eine Verpuffung geben.

Bei Gruppen- und zentralen Absauganlagen besteht die Gefahr, dass durch Brände und Explosionen Flammen in die Rohrleitungen oder sogar zu den Lüftungsanlagen gelangen und somit Menschenleben und Gebäude gefährden (Bild 2). Deswegen sind Löschanlagen ein absolutes Muss. Schnell schließende Klappen sollen dabei verhindern, dass Flammen und Löschmittel aus dem Arbeitsraum abgesaugt werden.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Jedoch kann auch eine automatische Löschanlage mit Brandschutzklappe nicht immer das Durchzünden von der Werkzeugmaschine in die Absauganlage verhindern. Ein Beispiel: Bei einer Strömungsgeschwindigkeit von 10 m/s in der Rohrleitung – häufig wird die Luft sogar schneller transportiert – wäre eine Flamme bei 3 s Auslösezeit der Klappe und Löschanlage bereits 30 m weit gekommen. So kann der Brand in der Maschine zwar gelöscht sein, aber an anderer Stelle unbemerkt ein neuer entstehen.

Absauglösungen dienen auch wirtschaftlichen Interessen

Aufgrund dessen hat Büchel in Zusammenarbeit mit dem Werkzeugmaschinenhersteller Index ein Bauteil entwickelt, das zwischen Werkzeugmaschine und Absaugleitung geschaltet wird (Bild 3). Die sogenannte Flammensperre lässt zwar die abgesaugte Luft ungehindert hindurch, eine Flamme oder Verpuffung wird dagegen, wie zahlreiche Versuche zeigen, effektiv und sehr zuverlässig zurückgehalten.

Die Installation von abgestimmten Absauglösungen ist dabei nicht nur zum Schutz von Mensch und Maschine und zur Einhaltung der gesetzlichen Grenzwerte sinnvoll, sondern dient auch wirtschaftlichen Interessen. Krankheitsbedingte Ausfälle wegen schlechter Atemluft sowie Wartungs- und Reinigungsarbeiten können die Kosten in die Höhe treiben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 35665520)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN