Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Roboterschweißen

Adaptives Roboterschweißen mit neu entwickeltem Kamera-System

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

Das Motosense-Kamerasystem von Yaskawa ermöglicht besonders wirtschaftliche und hochpräzise adaptive Schweißapplikationen durch Roboter
Bildergalerie: 2 Bilder
Das Motosense-Kamerasystem von Yaskawa ermöglicht besonders wirtschaftliche und hochpräzise adaptive Schweißapplikationen durch Roboter (Bild: Yaskawa)

Yaskawa bietet mit dem neu entwickelten Vision-System Motosense eine innovative Lösung für adaptives Roboterschweißen. Motosense ermöglicht Nahterkennung und Nahtverfolgung an programmierten Schweißbahnen in Echtzeit – selbst für anspruchsvollste Anwendungen und Materialien.

Das Motosense-Kamerasystem von Yaskawa ermöglicht eine besonders wirtschaftliche und hochpräzise adaptive Schweißapplikationen durch Roboter, so der Hersteller. Die Nahterkennung und Nahtverfolgung findet dabei in Echtzeit statt. Mit Motosense entfällt eine absolute Positionierung der Bauteile und Wiederholgenauigkeit. Die Kosten für die Vorrichtung sind daher deutlich geringer. Das System ist für MIG/MAG, WIG und Plasmaschweißtechnologien anwendbar. Es kann verschiedenste Materialien bis hin zu rostfreien Stählen und Aluminium bearbeiten. Durch das Zusammenspiel von vorbereiteten Makrojobs, geeigneten Vision-Algorithmen und kompetentem technischen Support sind perfekte Ergebnisse auch bei komplexesten Schweißaufgaben garantiert. Die Komplettlösung bietet eine extrem flexible Plattform bestehend aus dem Motosense-Bildverarbeitungsmodul, einer Bildverarbeitungsprozesssteuerung und einer Schnittstelle zur Yaskawa Robotersteuerung DX. In dieser Version ist selbst eine einzigartige Nullspalt-Erkennung an Stumpfnähten möglich.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44302201 / Montage/Handhabung/Robotik)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen