Contitech Aktives Schwingungssystem neutralisiert störende Schwingungen

Redakteur: Josef-Martin Kraus

Autohersteller und Windkraftanlagenbauer haben beide eine gemeinsame Herausforderung zu meistern: die Neutralisierung störender Schwingungen in Konstruktionen. Dazu hat Contitech Vibration Control nun ein aktives Schwingungssystem entwickelt, mit dem sich Vibrationen rund um den Antriebsstrang auf intelligente Art kontrollieren und letztendlich nahezu kompensieren lassen.

Firmen zum Thema

Aktor zum Erzeugen von Gegenschwingungen. Das Ergebnis ist eine Schwingungskompensation. Bild: Contitech
Aktor zum Erzeugen von Gegenschwingungen. Das Ergebnis ist eine Schwingungskompensation. Bild: Contitech
( Archiv: Vogel Business Media )

Vier Komponenten bilden die Basis des aktiven Schwingungssystems: ein Aktor zur Krafterzeugung, ein elektronisches Steuergerät, ein Leistungsverstärker und ein Beschleunigungssensor. Der elektromagnetische Aktor von Contitech wurde patentiert. Insbesondere das Aktordesign und die Funktionsentwicklung des aktiven Systems sind Kernkompetenz von Contitech Vibration Control. Für die Entwicklung des Steuergeräts und der Sensoren war Continental Automotive Systems verantwortlich.

Gegenschwingungen neutralisieren störende Einflüsse

Alle vier Komponenten wurden bereits als System an Testfahrzeugen mit positivem Ergebnis erprobt. Das System arbeitet nach dem Prinzip der Gegenschwingung.

Mittels elektrischer Energie wird der Aktor in Schwingung versetzt und diese in die Fahrzeugkarosserie oder Anlagengondel eingeleitet. Im Fahrzeug kann sie als Gegenschwingung bei gewissen physikalischen Bedingungen den Körperschall des Motors tilgen. So lässt sich der Geräuschpegel im Fond um bis zu 12 dB(A) verringern. Eine Reduktion um 10 dB(A) empfindet das menschliche Ohr als Halbierung des Geräuschpegels.

Bei Windkraftanlagen ist es möglich, Vibrationen über einen breiten Frequenzbereich zu kompensieren. Das aktive System lässt sich dazu laut Contitech sehr gut an die sich ständig wandelnden Umgebungsbedingungen solcher Anlagen anpassen. Das Ergebnis sei enorm.

(ID:256983)