Suchen

Coronavirus AMB 2020 abgesagt

| Redakteur: Melanie Krauß

Die AMB 2020 findet nicht statt. Grund dafür: eine Befragung unter den Ausstellern hat gezeigt, dass es keine hinreichende Basis für eine Messe gibt. Stattdessen ist nun ein Forum geplant.

Firmen zum Thema

Die AMB wird 2020 nicht stattfinden.
Die AMB wird 2020 nicht stattfinden.
(Bild: Landesmesse Stuttgart GmbH)

Das Forum soll in der bisherigen AMB-Woche vom 14. bis 18. September 2020 stattfinden. Mit branchenspezifischen Fachvorträgen im ICS – Internationales Congresscenter Stuttgart, begleitender Table-Top-Ausstellung und verschiedenen Matchmaking-Angeboten sollen so die Akteure der Branche zusammengebracht werden, die Interesse und Bedarf an einer Plattform im Herbst haben.

Die nächste reguläre AMB findet dann turnusgemäß vom 13. bis 17. September 2022 in Stuttgart statt. Der neue Messetermin soll Planungssicherheit im derzeit wirtschaftlich schwierigen Umfeld für alle Beteiligten schaffen. In ihre Entscheidung hat die Messe Stuttgart aktiv die Aussteller und die ideellen Trägerverbände VDMA Fachverband Präzisionswerkzeuge, VDMA Fachverband Software und Digitalisierung sowie VDW Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken eingebunden.

„Durch das Votum der Aussteller haben wir einen klaren Auftrag erhalten und können die Spekulationen um die Machbarkeit der AMB 2020 beenden“, sagt Roland Bleinroth, Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart. „Zum jetzigen Zeitpunkt, mit allen Auflagen zu Hygiene, Abstandseinhaltung oder den eingeschränkten Reisemöglichkeiten sowie den aktuellen konjunkturellen Rahmenbedingungen ist eine AMB, wie wir sie kennen, in diesem Jahr nicht realisierbar.“

Ziel sei es jetzt, gemeinsam mit allen Beteiligten für September 2020 und 2021 das neue Format eines innovativen AMB Forums zu entwickeln und dann für 2022 wieder eine erfolgreiche AMB – Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung zu planen und umzusetzen.

(ID:46638798)