Suchen

Digitalisierung Arno Werkzeuge setzt auf Dreifach-Digitalisierungsstrategie

| Redakteur: Peter Königsreuther

Alle reden von Digitalisierung, Arno Werkzeuge setzt sie jetzt konsequent um! Und zwar mit einer dreifachen Digitaloffensive, die Folgendes bietet...

Firma zum Thema

Alle guten Dinge sind drei, deswegen startet Arno Werkzeuge in Zeiten von Corona eine Dreifach-Vernetzungsstratgie, die Mesch, Information und Know-how verflechten soll.
Alle guten Dinge sind drei, deswegen startet Arno Werkzeuge in Zeiten von Corona eine Dreifach-Vernetzungsstratgie, die Mesch, Information und Know-how verflechten soll.
(Bild: Arno Werkzeuge)

Hinter unserer Digitalisierungsoffensive steckt der Gedanke, Menschen untereinander, aber auch mithilfe von Informationen und Wissen zu verbinden. Das neue digitale Dreigestirn von Arno Werkzeuge besteht deshalb aus einer neuen Homepage, dem neuen dynamischen und lebendigen Newsportal now.ARNO.de und dem im September startenden neuen Webshop. Dafür hat das Unternehmen in den letzten beiden Jahren extra ein leistungsfähiges CRM-System aufgebaut und implementiert. Zusammen mit einem Produktinformations-Managementsystem (PIM), einer Kollaborationsplattform und einem Ausbau des PPS, seien im Hintergrund nun die notwendigen Voraussetzungen für die digitale Offensive geschaffen worden.

Keine Information wird mehr verpasst

Es zahle sich jetzt in den Corona-Zeiten aus, dass Arno die Initiative schon frühzeitig gestartet habe. Mit den neuen digitalen Plattformen können Mitarbeiter von Arno Werkzeuge untereinander genauso kommunizieren wie mit Interessenten, Kunden und Händlern, heißt es. Dafür stellt das besagte Newsportal ständig aktualisierte, interessante Neuigkeiten und Aktionen, Infos über Werkzeugsysteme und Lösungsvorschläge sowie technische Informationen bereit. Darüber hinaus gibt es Live-Webinare und auch ein Bewerberportal. Umfassende Downloadmöglichkeiten, etwa von Videos verpasster Webinare, lassen keine Information verloren gehen. Auf der neuen Homepage finde man grundlegende Informationen über das Unternehmen

Herbstlicher Höhepunkt mit neuem Webshop

Der neue Webshop für die Online-Bestellung der Produkte ist rund um die Uhr aktiv, und soll schließlich im September die digitale Offensive vervollständigen, um den Höhepunkt der Digitalisierung zu markieren, erklärt Arno Werkzeuge. Dazu der Marketingleiter Simon Storf: „Mit der 24/7-Bestellmöglichkeit haben unsere registrierten Kunden stets Zugriff auf 25.000 Produkt.“ Mit den drei neuen Plattformen will Arno Werkzeuge mit Schwung ins digitale Zeitalter durchstarten. Dass die Corona-Krise dabei nicht Auslöser der Strategie, sondern der Beginn der Online-Präsenz sei, soll die Zukunftsfähigkeit des familiengeführten Mittelständlers untermauern.

(ID:46746880)