Suchen

Zerspanung

Auma Riester senkt mit AMF-Technik Rüstzeiten bis zu 90%

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Sicherheitssystem verhindert Blockierungen

Das von AMF entwickelte Sicherheitssystem im hydraulischen Spannmodul verhindert Blockierungen, falls eine Kolbendichtung einmal undicht werden und sich der Federraum mit Öl füllen sollte. Scheilin ist dieser Aspekt wichtig: „Das sichert uns die ständige Verfügbarkeit unserer Vorrichtungen.“

Die Werkstücke werden hydraulisch gespannt, indem die Hydraulikleitung nur für den Spann- und Entspannvorgang angekuppelt wird. Während der Bearbeitung stören keinerlei Leitungen. Für einen sicheren Werkstücksitz kommen Winkel-Schwenkverschraubungen, Schwenkspanner und Hydraulikkomponenten aus dem AMF-Programm zum Einsatz.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Zwei Drittel weniger Rüstzeit ist eher die Regel

Die komplexe Geometrie der Gehäuse ist dabei die größte Herausforderung. Was früher jedoch zeit- und kraftaufwändig mit Schraubenschlüssel gespannt wurde, geschieht heute nach Anschluss der Hydraulikkupplung auf Knopfdruck und sekundenschnell. Die Zeitersparnis ist gewaltig: „Zwei Drittel weniger Rüstzeit ist eher die Regel als die Ausnahme“, berichtet der Betriebsmittelkonstrukteur begeistert.

Die Qualität der so gespannten Teile entspricht allen Anforderungen. Nach einem Umrüstvorgang werden jeweils die ersten drei Teile im hauseigenen Mess- und Prüflabor vermessen. Erst nach deren Freigabe wird die angestrebte Charge produziert. Zusätzlich wird in jeder Schicht ein Teil der zweischichtig gefertigten Produkte vermessen. „Bei sehr sensiblen Teilen wie die, die in U-Booten eingesetzt werden, prüfen wir sogar zu 100%“, betont Scheilin.

Investitionskosten amortisieren sich sehr rasch

Was bis jetzt auf zwei BAZ realisiert ist, soll nun nach und nach durchgängig eingerichtet werden. Rolf Hübner kann auch für Controller ermutigend argumentieren: „Die Investitionskosten amortisieren sich bei diesen Effekten rasch.“ Hinzu kommt bei Auma noch ein weiteres Plus, das Herbstritt erwähnt: „Indem wir die Produktivität an den Maschinen so deutlich erhöhen, müssen wir zunächst keine dritte Schicht einplanen, um die Termine einzuhalten.“ Bei den Badenern ist man jedenfalls überzeugt vom systematischen Angriff auf die Rüstzeiten und hat die Vorgehensweise des ständigen Hinterfragens fest etabliert.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 350420)