Suchen

Automatisierung Bei der Bürsten- und Besenfertigung geht's jetzt richtig rund

| Redakteur: Peter Königsreuther

Für die Herstellung qualitativ hochwertiger Bürsten und Besen bietet Roth Composite Machinery die Karusselltransfermaschine BFK2/E3-Tr mit zwei Füllwerkzeugen an. Anwendungsspezifisch automatisiert, sorge sie für maximale Zuverlässigkeit in der Produktion. In puncto Besen & Co. ein echtes Hexenwerk...

Firmen zum Thema

Roth Composites Machinery präsentiert eine Bürsten- und Besenfertigungsanlage, die alle Borstenarten verarbeiten kann. Voll automatisiert, leise und bedienerfreundlich, stehe sie für eine hohe Produktivität gepaart mit absoluter Prozesssicherheit.
Roth Composites Machinery präsentiert eine Bürsten- und Besenfertigungsanlage, die alle Borstenarten verarbeiten kann. Voll automatisiert, leise und bedienerfreundlich, stehe sie für eine hohe Produktivität gepaart mit absoluter Prozesssicherheit.
(Bild: Roth / Foto Studio Wiegand)

Die spezielle Maschinenkonzeption ist so angelegt, dass sie alle benötigten Einzelkomponenten wie Filamente, Bürstenkörper und Stanzdraht bis zur fertig produzierten Bürste innerhalb einer Maschine verarbeiten kann. Die Roth-Transfermaschine mit dem Karussellkonzept ist in einer 3-, 4- oder 5-Achs-Ausführung erhältlich, wie es weiter heißt. Sie verfügt über drei Karussellstationen sowie einem Abscher- und Ausputzmodul (optional mit Schlitzaggregat). Die Bestückung erfolgt über einen kartesischen Transfer. Ebenso an Bord ist eine Zuführung über ein Förderband. Die bedienerfreundlich gestaltete Maschine ist auch mit einem Etikettierer, einem Brennstempel sowie einer automatisierten Auswurf- und Abtransportfunktion über das Förderband ausgestattet, wie Roth ergänzt.

Bildergalerie

Sauberes Endergebnis für säubernde Anwendungen

Die Transfermaschinentype mit drei Achsen eignet sich zur Herstellung von Bürsten mit bis zu 350 mm Länge. Mit der 4- und 5-Achs-Variante steigt die Machbarkeit auf 600 mm lange Bürsten und Besen. Das besondere Stanzwerkzeug mit patentierter „Roan-Technology“ stellt eine angenehme Laufruhe und hohe Produktionsgeschwindigkeiten sicher, wie es weiter heißt. Die Roth-Transfermaschine arbeite aufgrund des komplett automatisierten Transfers zwischen den Arbeitsschritten absolut prozesssicher. Die integrierte Abschermaschine mit jeweils zwei Messerwellenaggregaten für Vorlauf und Rücklauf der Bürste garantiert laut Roth ein optimales Schnittergebnis. Und dabei seien auch individuelle Geometrien und die Schnitthöhe frei programmierbar. Vier seitlich platzierte Ausputzwalzen stellen das saubere Finish der Produkte sicher. Alle Filamentarten wie Stahldraht, Kunststofffilamente, Naturfaser sowie Tierhaar können verarbeitet werden. Besonders die Verarbeitung von Naturfaser führt zu hervorragenden Ergebnissen, betonen die Experten.

Relativ leise und bedienerfreundlich

Für die Konzeption seiner Bürstenmaschinen greift das Unternehmen (ehemals bekannt als Schlesinger) auf seinen hundertjährigen Erfahrungsschatz zurück. Für die Anwender sollen die ergonomisch ausgereiften Maschinen absolut komfortabel sein, heißt es etwa. Ein 19“-Touchscreen erlaubt die einfache und übersichtliche Bedienung und Prozessüberwachung. Eine integrierte Bürstenvisualisierung, der schrittweise Programmablauf und die detaillierte Parameterangaben machten den Produktionsprozess für Kunden außerdem transparent. Auch sei man flexibel in der Auftragsabwicklung, weil kundenseitig bereitgestellte Applikationen in das Roth-Maschinenkonzept mit eingebunden werden könnten.

Die Achsen werden über die neusten erhältlichen Servomotoren als 1-Kabel-Lösung angetrieben. Eine elektropneumatische Sicherung sorge für den nötigen Schutz und damit Erhalt der Stanzzungen. Die als robust und servicefreundlich bezeichnete Konstruktion (lange Wartungsintervalle) punktet laut Roth mit einer geräuscharmen Absaugung mit etwa 70 dB (also kaum lauter als ein Staubsauger oder Fön) bei einem nahezu verschleißfreien Betrieb. Kurze Rüstzeiten machen die Produktionsprozesse effektiver. Die Anlage ist laut Hersteller für eine sehr hohe Produktivität ausgelegt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45931167)