CNC-Steuerungen CNC-Marktstudie zeigt Anwenderwünsche

Redakteur: Alexander Strutzke

Wer sind die CNC-Markführer und was sind die Wünsche der Nutzer an die Hersteller? Das sind einige Fragen einer gemeinsamen Marktstudie von MM Maschinenmarkt und dem Internetforum CNC-Arena an diejenigen, die täglich mit CNC arbeiten und diese programmieren. Das Ergebnis zeigt, dass ein Hersteller in der Anwendergunst besonders hoch steht.

Anbieter zum Thema

Dass die Teilnehmer an der Umfrage wissen, wovon sie sprechen, zeigen die Antworten auf die Frage „Wie viele Jahre Erfahrung in der CNC-Programmierung haben Sie?“. 86,5% der Teilnehmer haben demnach mehr als zwei Jahre Programmiererfahrung. Mehr als zwei Drittel (68,2%) sogar über fünf Jahre und noch knapp 44% weit über 10 Jahre.

Auf die Frage „Mit welchen der folgenden Hersteller von CNC-Systemen haben Sie Erfahrung?“ (Grafik 1) waren Mehrfachantworten möglich. Knapp drei Viertel aller Teilnehmer hatten demnach schon mit Heidenhain-Steuerungen zu tun. Zwei Drittel haben bereits Siemens-Steuerungen programmiert und 40% die CNC von Fanuc GE. Zu den Top Five gehören noch Mazak mit knapp 18% und Mitsubishi mit 10%.

Welche Firmen kämen für Sie als Lieferanten von CNC-Systemen grundsätzlich in Betracht? (Archiv: Vogel Business Media)

Ein recht ähnliches Bild zeigte die Frage: „Angenommen, Sie hätten völlig freie Hand bei der Auswahl der CNC: Welche dieser Firmen kämen für Sie als Lieferanten von CNC grundsätzlich in Betracht?“ (Grafik 2). Auch bei dieser Frage konnten von den Teilnehmern mehrere Hersteller ausgewählt werden. Wieder gaben drei Viertel Heidenhain den Vorzug. Knapp über 50% würden eine Siemens-CNC nutzen und ein Viertel Fanuc-Steuerungen. Mazak kommt auf 15,6%, alle weiteren Hersteller blieben unter 5%.

Heidenhain auch bei CNC-Marktanteilen vorne

Von welchem Hersteller ist die Steuerung, mit der Sie hauptsächlich arbeiten? (Archiv: Vogel Business Media)

Die Frage „Von welchem Hersteller ist die Steuerung, mit der Sie hauptsächlich arbeiten?“ (Grafik 3) gibt Aufschluss über die Marktanteile der Hersteller unter den Teilnehmern der Umfrage. Erneut auf Platz 1 steht Heidenhain mit 40,5%, Siemens kommt auf 28,8%, Fanuc GE auf 10,7% und Mazak auf 4,5%. 14,4% benutzen hauptsächlich die Steuerungen von anderen Herstellern.

Durchaus gute Noten bekommen die Hersteller bei der Gesamtzufriedenheit: 35,9% sind sehr zufrieden und weitere 48,4% sind zufrieden mit ihrer Steuerung. Die Programmierung der CNC scheint in den meisten Fällen sehr einfach zu sein. Fast 50% geben die Bestnote, weitere 39,2% sind zufrieden. Fast genauso gut schneidet auch die Achsen-Anzahl der Steuerungen ab, mit Werten von 45,4% und 34,3% bei den beiden Bestnoten. Schon deutlich schlechter sieht es allerdings mit den Antriebspaketen aus, die nur etwas mehr als ein Viertel mit sehr gut beurteilen, immerhin noch 36,5% sind mit ihnen zufrieden. Verbesserungsbedarf besteht eindeutig bei der CAM-Integration und den CAM-Tools. Deutlich über 50% der Teilnehmer vergaben Noten unterhalb der Zufriedenheit.

Auf die Frage nach den Problemen bei einem Herstellerwechsel konnten mehrere Antworten gegeben werden. Deutlich mit 71,4% steht die Gewöhnung an eine neue Programmierumgebung an erster Stelle. Mit 54,3% wird die Kompatibilität als Problem bezeichnet. Die Kosten sahen nur 29,3% als Problem an; 25,9% sehen bei den neuen Schnittstellen Schwierigkeiten. Immerhin knapp 9% sagten jedoch, dass ein Herstellerwechsel überhaupt kein Problem darstelle.

Zuverlässigkeit der CNC wichtigstes Anschaffungskriterium

Welche Kriterien spielen bei der Anschaffung der CNC eine Rolle? (Archiv: Vogel Business Media)
Die Marktanteile der Hersteller nach Einsatzgebiet ausgewertet. Bilder: MM-Grafiken (Archiv: Vogel Business Media)

Bei der Frage nach den Anschaffungskriterien für eine bestimmte Steuerung (siehe Grafiken 4 und 5) gaben 88% die hohe Zuverlässigkeit der Steuerung als ganz besonders wichtig an. Die einfache Ersatzteilversorgung steht mit 66,4% auf Platz 2, knapp vor der schnellen Ersatzteilversorgung mit 61,7%. Auf den weiteren Plätzen folgen ein guter Kundendienst (58,8%), einfache Anpassung an eigene Bedürfnisse (41,6%) sowie Offenheit der Steuerung (34,5%).

Bei den Marktanteilen gefiltert nach verschiedenen Einsatzgebieten steht Heidenhain bei Fünf-Achs und Drei-Achs auf Platz 1. Siemens hat bei Vier-Achs- und Zwei-Achs-Anwendungen die Nase vorn. Dritter ist jeweils Fanuc GE, bei Zwei-Achs gelingt sogar der Sprung auf Platz 2.

Die Ergebnisse basieren auf 1338 vollständig ausgefüllten Online-Fragebögen in der Zeit vom 5. August bis 22. September 2007.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:227741)