Suchen

Motek 2018

Die Marke Aventics bleibt erhalten

| Autor: Stefanie Michel

Auf der Motek 2018 trat Aventics erstmals unter dem neuen Eigentümer Emerson auf. Auf einer Pressekonferenz wird deutlich, wo Aventics im Konzern aufgehoben sein wird und dass die Marke erhalten bleibt.

Firmen zum Thema

Aventics und Emerson wollen zeigen, wie man gemeinsam erfolgreich sein kann: Peter Saffe, Sabine André, Marketingleiterin bei Aventics, Wolf Gerecke, Strategisches Produktmanagement bei Aventics, und Jean-Louis Tenu (v.l.).
Aventics und Emerson wollen zeigen, wie man gemeinsam erfolgreich sein kann: Peter Saffe, Sabine André, Marketingleiterin bei Aventics, Wolf Gerecke, Strategisches Produktmanagement bei Aventics, und Jean-Louis Tenu (v.l.).
(Bild: Stefanie Michel)

Nach der Übernahme von Aventics durch Emerson präsentiert sich der Pneumatikhersteller auf der Motek erstmals unter dem Dach des amerikanischen Konzerns – und ist sehr zufrieden mit dieser Entwicklung. Natürlich ist eine solche Übernahme auch immer mit Veränderungen verbunden, wie Peter Saffe, Vice President Sales und Marketing bei Aventics, erklärt. Doch man blickt zuversichtlich in die Zukunft, denn Aventics bereichert das Produktportfolio von Emerson. Überschneidungen gibt es nur wenige, Bereinigungen des Produktprogramms finden nun gemeinsam statt.

Jean-Louis Tenu, Global President Machine Automation bei Emerson, macht klar, wo Aventics im Konzern angesiedelt ist: Während die Marke Asco mit Fluid Control den Bereich der Prozessindustrie abdeckt, ist der Pneumatikspezialist in der diskreten Fertigung, beispielsweise bei der Bewegungssteuerung, verwurzelt.

Bildergalerie

Bildergalerie zu Motek 2018

Bildergalerie mit 23 Bildern

Mit weiteren Marken gehören beide zu den Emerson Automation Solutions, die etwa zwei Drittel des Umsatzes im Konzern ausmachen. Hier wird Aventics eine große Rolle spielen. „Der deutsche Markt ist der wichtigste für die Automation in Europa. Von hier kommen auch die wichtigsten Produkte“, so Tenu.

Außerdem versichert er: „Die Marke Aventics wird bleiben, sie ist die Marke für unsere Pneumatikkomponenten. Wir sehen unsere Zukunft stark in Europa mit Aventics.“

Aventics auf der Motek 2018: Halle 4, Stand 4402

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45503963)

Über den Autor

 Stefanie Michel

Stefanie Michel

Journalist, MM MaschinenMarkt