Suchen

Preisverleihung

Diese innovativen Mittelständler gehören zu den Top 100

Seite: 8/12

Firmen zum Thema

Kunststoff-Institut Lüdenscheid: Offen für Inspiration von außen

Im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits wurde das Kunststoff-Institut Lüdenscheid als einer der Top-100-Innovationsführer ausgezeichnet.
Im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits wurde das Kunststoff-Institut Lüdenscheid als einer der Top-100-Innovationsführer ausgezeichnet.
(Bild: KD Busch / Compamedia)

Zu den Innovationsführern zählt in diesem Jahr auch das Kunststoff-Institut Lüdenscheid, das im Auswahlverfahren besonders durch seine konsequente Außenorientierung überzeugte.

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid wurde im Jahr 1988 als privatwirtschaftlicher Dienstleister für die Kunststoffindustrie gegründet. Als eine Art „verlängerte Werkbank“ unterstützt der Mittelständler seine Auftraggeber bei Auswahl, Entwicklung und Umsetzung von Werkzeugen und Prozessen in sämtlichen Bereichen der Kunststofftechnik. Mehr als 400 Unternehmen haben sich dem Kunststoff-Institut Lüdenscheid in seinem Gold-gelabeltem Netzwerk angeschlossen und es findet ein regelmäßiger Austausch statt. Auch branchenfremde Unternehmen gehören dazu. „Wir treffen uns ganz gezielt mit Vertretern anderer Branchen und lassen uns so zu Neuerungen inspirieren“, erklärt Jörg Günther, Mitglied der Geschäftsleitung. Dieses „Cross-Clustering“ ermöglicht immer wieder den Brückenschlag zwischen dem eigenen Branchen-Know-how und aktuellen Trends und Zukunftsthemen.

Ein wichtiger Bestandteil der Innovationsstrategie des Mittelständlers ist auch der sogenannte „Technologie-Scout“. Dieser verbringt zehn Monate pro Jahr mit dem Besuch nicht branchenspezifischer Messen und Veranstaltungen – immer auf der Suche nach neuen Trends und Technologien, die auf die Kunststoffindustrie übertragen werden können.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45387067)