Suchen

Preisverleihung

Diese innovativen Mittelständler gehören zu den Top 100

Seite: 9/12

Firmen zum Thema

SKZ: Innovationsdienstleister für die Kunststoffindustrie

Der Institutsdirektor des SKZ, Prof. Dr. Martin Bastian, nahm den Preis von Ranga Yogeshwar, dem Mentor der Top-100-Auszeichnung, entgegen.
Der Institutsdirektor des SKZ, Prof. Dr. Martin Bastian, nahm den Preis von Ranga Yogeshwar, dem Mentor der Top-100-Auszeichnung, entgegen.
(Bild: @FocusOnWagner)

Das SKZ, in diesem Jahr ein weiterer Innovationsführern des deutschen Mittelstands, konnte im Auswahlverfahren besonders mit seinem Innovationserfolg und in der Kategorie „Außenorientierung/Open Innovation“ überzeugen.

Aus den vielen Innovationsprojekten in der Forschung und Entwicklung resultierte unter anderem ein wegweisendes neues Verfahren zur Qualitätssicherung beim Fertigen von Kunststoffbauteilen. „Mithilfe digitaler Messtechnik prüft eine Wärmebildkamera während der Abkühlphase von Produkten, ob diese voll und ganz den Vorgaben entsprechen. Absolut praxistauglich und auch schon unzählige Male genutzt – ein schönes Beispiel für Forschung, die ankommt“, erklärt Bastian. Wie erfolgreich das SKZ ist, zeigt auch die Zahl der Patente. In den letzten Jahren bekam das Unternehmen sechs nationale Patente verliehen, zuletzt eines für das werkzeuglose Fertigen von Kleinserien mithilfe von 3D-Druck.

Mehr als 400 Betriebe der Kunststoffindustrie sind Mitglied der Fördergemeinschaft für das SKZ. 1961 gegründet, versteht sich das Institut als Plattform für den Erfahrungs- und Wissensaustausch, vor allem aber als Innovationsdienstleister der Branche. Es unterstützt Firmen bei der Forschung und dem Wissenstransfer, der Prüfung und Zertifizierung sowie beim Technologietransfer.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45387067)