Suchen

Binder Jetting

Digital Metal startet in die Serienproduktion

| Redakteur: Simone Käfer

Das schwedische Unternehmen verdoppelt die Produktion seiner Binder-Jetting-Drucker und startet damit in die Serienproduktion.

Firmen zum Thema

Digital Metal baut 3D-Drucker für Binder Jetting. Das schwedische Unternehmen ist aber auch als Auftragsfertiger tätig.
Digital Metal baut 3D-Drucker für Binder Jetting. Das schwedische Unternehmen ist aber auch als Auftragsfertiger tätig.
(Bild: Digital Metal)

Digital Metal verdoppelt den Produktionsbetrieb im Werk Höganäs. Dadurch sollen die Serienfertigung neuer Komponenten und des 3D-Druckers DM P2500 unterstützt werden. „Der erste Schwung besteht aus sechs neuen Druckern mit modernster Automatisierungselektronik“, sagt Ralf Carlström, Geschäftsführer von Digital Metal. „Darüber hinaus haben wir die Gesamtabmessungen der Maschine verkleinert, so dass sie leichter beim Kunden positioniert werden kann. Gleichzeitig werden wir unsere bestehenden Maschinen auf den neuesten Stand der Technik bringen.“ Seit der Einführung im September 2017 hat die gestiegene Nachfrage auch dazu geführt, dass mehr Ingenieure, Techniker und Vertriebsmitarbeiter eingestellt wurden. Zudem wurden Investitionen in Forschung und Entwicklung neuer Werkstoffe getätigt.

Zu der Vergrößerung gehört zudem die Installation eines neuen Vakuumextraktionssystems und einer erhöhten Kompressions- und Kühlleistung, die es Digital Metal ermöglicht, die Sinterkapazität zu verdoppeln. Außerdem wird es einen separaten Raum für die Qualitätskontrolle und einen isolierten Raum für den Druck mit Materialien geben, die eine besondere Handhabung erfordern. Digital Metal verkauft nicht nur 3D-Metalldrucker, das Unternehmen ist auch als Auftragsfertiger tätig. Es wurde 2012 gegründet und gehört zur Höganäs-Gruppe, ein Hersteller von Metallpulvern.

Die Nachfrage ist so groß, dass sie die Produktion verdoppeln. (Sales Manger Aelxander Sakratidis (l.), Geschäftsführer Ralf Carlström)
Die Nachfrage ist so groß, dass sie die Produktion verdoppeln. (Sales Manger Aelxander Sakratidis (l.), Geschäftsführer Ralf Carlström)
(Bild: Digital Metal)

Binder-Jetting bei Digital Metal

Die Maschinen von Digital Metal arbeiten nach dem Binder-Jetting-Verfahren. Bei diesem Verfahren wird Metallpulver an vorgegebenen Stellen mit einem Bindemittel verklebt. Um das Bauteil zu verfestigen wird es nach dem Druck gesintert. Dieses additive Verfahren gilt als schneller als andere additive Fertigungsmethoden. Digital Metal spricht auch von einer besseren Auflösung und Detailgenauigkeit im Vergleich zu Bauteilen, die mit Lasern zusammengeschmolzen wurden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45104706)