Suchen

Vorschau zur Composites Europe 2019

Digitaler Rückenwind für Faserverbundwerkstoff-Teile

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Machen Sie den Messebesuch effizienter

Mit der kostenlosen Networking- & Meetingplattform „matchmaking“ können Besucher und Aussteller bereits vor Beginn der Composites Europe ihre Fühler ausstrecken: Wer ist auf der Messe? Wer hat Antworten auf meine speziellen Fragen? Mit wem kann ich neue Ideen umsetzen? Über die matchmaking Plattform lassen sich potentielle Kooperationspartner nach Produktkategorie, Branche, Land oder Firma filtern und direkt Termine anfragen.

Karrierestart im Faserverbundsektor

Mit dem career&composites Stand wendet sich die Composites Europe an Studenten und Absolventen, die hier mit potentiellen Arbeitgebern in Kontakt treten können. Auf der Sonderfläche präsentieren die Aussteller Ihre Unternehmen den interessierten Nachwuchskräften und machen über eine Job Wall auf vakante Stellen und Karrierechancen aufmerksam.

Premiere für die Foam Expo Europe

Flankiert wird die faserverbundlastige Composites Europe erstmals von der Foam Expo Europe, betont Reed Exhibitions Deutschland. Diese Fachmesse spezialisiert sich auf die Lieferkette in puncto technische Schaumstoffherstellung. Sie präsentiert dabei Form-, Hart- und Weichschaumsysteme von den Rohstoffen bis zur Ausrüstung und den nötigen Maschinen. Vor allem für die den beiden Messen gemeinsamen Anwendungsindustrien wie den Automobilbau, die Luftfahrt, den Bausektor und die Sport- und Freizeitindustrie biete dieser Parallelauftritt viele attraktive Synergiechancen, wenn es um eine lückenlose Übersicht im Rahmen der Leichtbaumaterialien gehe.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46026880)