Suchen

Drehbearbeitung Drehmaschine als Ersatz für Kurvenautomaten konzipiert

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Erstmalig auf der DST in Schwenningen und den Turning Days in Friedrichshafen konnten die Besucher die neue Drehmaschine aus der müga-turn-iReihe erleben.

Firma zum Thema

Die müga-turn iSpeed ist mit 2 NC-Achsen ausgestattet und auch als idealer Ersatz für Kurvenautomaten konzipiert.
Die müga-turn iSpeed ist mit 2 NC-Achsen ausgestattet und auch als idealer Ersatz für Kurvenautomaten konzipiert.
(Bild: müga)

Die müga-turn iSpeed ist mit 2 NC-Achsen ausgestattet und auch als idealer Ersatz für Kurvenautomaten konzipiert. Das Feedback der Messebesucher war sehr positiv. Helmut Müller, Geschäftsführer von müga zieht Resümee: „Gerade bei Zulieferbetrieben ist die Nachfrage nach kompakten, schnellen und preisgünstigen Werkzeugmaschinen sehr hoch.“

Die Bearbeitung von Teilen mit geringer Komplexität ist bei der iSpeed in kleinen oder großen Stückzahlen möglich. Drehzahlen bis 6000 U/min und eine Span-zu-Span Zeit von unter einer Sekunde sichern kürzeste Produktionszeiten. Als Serienausstattung sind unter anderem Spannzangenfutter 173E, Späneförderer, Schnittstelle zum Stangenlader, Teilefänger, portables, elektronisches Handrad sowie ein Fußschalter für das Spannfutter enthalten. Optional stehen zusätzliche Ausstattung wie Dreibackenfutter, Stangenlademagazin oder auch automatische Be- und Entladung zur Verfügung.

Auch die anderen Drehmaschinen der iReihe fanden großen Anklang auf der Messe. Paralleles Arbeiten an Vorder- und Rückseite über die Gegenspindel sowie Schrägbearbeitung über einen Schwenkkopf sind ebenfalls möglich. Die iRobo ist sogar zusätzlich mit einem integrierten Roboter ausgestattet, wodurch sie zur hochproduktiven Fertigungszelle auf kleinem Raum wird.

(ID:44554825)