Suchen

Härten

Edelstahl schlägt Hartchrom

| Redakteur: Stéphane Itasse

Zum Bau von umweltfreundlichen Gasmotoren für Schiffe setzt MAN Diesel & Turbo auf Edelstahl, der mit einem besonderen Verfahren gehärtet wurde.

Firmen zum Thema

Teile nach einer Oberflächenbehandlung mit dem Verfahren von Expanite.
Teile nach einer Oberflächenbehandlung mit dem Verfahren von Expanite.
(Bild: Expanite)

Bei der Entwicklung der Motoren haben Expanite und MAN Diesel & Turbo die Installation der Gaseinspritzung gemeinsam gelöst, wie der dänische Oberflächentechnik-Spezialist mitteilt. Das Verfahren von Expanite ermöglicht es, Edelstahl verschleiß- und korrosionsbestädig zu machen.

Bildergalerie

Per Brandt, Manager bei MAN Turbo & Diesel, erläutert: „Ursprünglich hatten wir eine Hartchrom-Beschichtung in unserem Zylinderdeckel zur Montage unsere Gaseinspritzung spezifiziert, aber die Oberflächenqualitäten der Hartchrombeschichtung konnten den sehr hohen Qualitätsansprüchen nicht immer standhalten.“ Obwohl unbeschichteter Edelstahl normalerweise viel weicher ist als Hartchrom, stellte er sich in seiner gehärteten Form als geeignet heraus. Eine Designänderung in Verbindung mit dem Oberflächenhärtungsverfahren von Expanite löste das Problem, wie es heißt. Zudem sei das Konzept einfach und kosteneffizient umzusetzen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45350605)