Suchen

Kunststoff

Elastisch und verschleißarm für SLS-Anwendungen

| Redakteur: Simone Käfer

Elastisch, Stöße absorbierend und verschleißarm soll das TPU sein, das Materialise in sein Portfolio aufgenommen hat. Entwickelt wurde es von der BASF und HP.

Firmen zum Thema

Das Material Ultrasint TPU 01 ist für das selektive Lasersintern (SLS) geeignet, wurde von der BASF und HP entwickelt und ist nun bei Materialise im Portfolio.
Das Material Ultrasint TPU 01 ist für das selektive Lasersintern (SLS) geeignet, wurde von der BASF und HP entwickelt und ist nun bei Materialise im Portfolio.
(Bild: Materialise)

Materialise hat sein Angebot an Werkstoffen für die Additive Fertigung um Ultrasint TPU 01 erweitert. TPU ist ein voll funktionsfähiges, flexibles Material, das sich für widerstandsfähige und elastische Teile eignet. Das Material wurde von der BASF für die Jet Fusion 5200 von HP entwickelt und kombiniert laut den Unternehmen glatte Oberflächenqualität und scharfe Details mit hervorragenden mechanischen Eigenschaften. Seine dauerhafte Elastizität und Abriebfestigkeit mache es zu einem idealen Material für den Prototypenbau und die Fertigung von Anwendungen wie Luftkanälen, komplexen Rohren, Greifern und Dichtungen, aber auch von Schuhen und anderen Verschleißteilen. Durch seine Flexibilität, Formbeständigkeit und Stoßdämpfungseigenschaft ist TPU auch für kleine Serien von Schutzgehäusen und Abdeckungen bestens geeignet.

Als früher Tester der neuen 5200-Serie war Materialise eng an der Erforschung und Entwicklung von Anwendungen für das neue Material beteiligt. Ultrasint TPU ersetzt das bisher im Bereich des selektiven Lasersinterns (SLS) angebotene TPU 92A-1.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46125553)