Suchen

Messtechnik Endress + Hauser wächst in China

| Redakteur: Udo Schnell

Endress + Hauser hat in Suzhou ein drittes Produktionsgebäude eingeweiht. Dies erhöht die Kapazitäten der Kompetenzzentren für Durchflussmesstechnik, Flüssigkeitsanalyse und Termperaturmesstechnik.

Firmen zum Thema

Insgesamt 16.500 m² stehen den Endress + Hauser Kompetenzzentren im chinesischen Suzhou zusätzlich zur Verfügung.
Insgesamt 16.500 m² stehen den Endress + Hauser Kompetenzzentren im chinesischen Suzhou zusätzlich zur Verfügung.
(Bild: Endress + Hauser )

Messtechnik – us. Fünf Jahre nach der letzten Erweiterung hat Endress + Hauser nach eigenen Angaben die Produktionskapazitäten in China erneut ausgebaut. In Suzhou, 100 km westlich von Shanghai, entstand das nunmehr dritte Werk der Firmengruppe an diesem Standort. Zusätzliche 16.500 m2 Nutzfläche stehen zur Verfügung, um dem Wachstum in Fernost gerecht zu werden.

Der Neubau im Suzhou Industrial Park, der auf 450 km2 über 20.000 Unternehmen beherbergt, wurde laut Endress + Hauser im Beisein von Vertretern aus Politik und Wirtschaft, Kunden und Mitarbeitenden feierlich eingeweiht. Der neue Produktionsstandort erweitert die Kapazitäten der Kompetenzzentren für Durchflussmesstechnik, Flüssigkeitsanalyse und Temperaturmesstechnik.

Bildergalerie

„Unsere Investition von rund 44 Mio. Euro unterstreicht die große Bedeutung des chinesischen Marktes“, sagt Dr. Bernd-Josef Schäfer, Geschäftsführer des Durchflussmesstechnik-Spezialisten Endress+Hauser Flowtec mit Sitz im schweizerischen Reinach. Wie das Unternehmen ausführt, bieten die modernen, großen und lichtdurchfluteten Fertigungshallen und Büros sehr gute Arbeitsbedingungen, um die Anforderungen des chinesischen Marktes und die Wünsche der Kunden weiterhin optimal zu erfüllen.

Außer dem umfassenden Portfolio an Messgeräten bietet das Unternehmen weltweit auch Support durch Dienstleistungen an. Laut Endress + Hauser ermöglicht dies den Kunden, ihre verfahrenstechnischen Prozesse über den gesamten Lebenszyklus einer Anlage zu optimieren und somit Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern – etwa durch die vollständig rückführbare Kalibrierung von Durchflussmessgeräten.

Bisher konnte Endress + Hauser auf den Anlagen in Suzhou Durchflussmessgeräte mit einem Rohrdurchmesser von 2 bis 1200 mm kalibrieren. Die größte und modernste Kalibrieranlage der Firmengruppe setze nun neue Maßstäbe: Künftig können in China magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte mit Nennweiten bis 3000 mm kalibriert werden. Dabei arbeite die neue Anlage mit einer maximalen Messunsicherheit von ±0,05 %. Das entspreche einer Abweichung von 0,1 l auf 200 l.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45109855)