Weidmüller auf der Hannover-Messe 2016 Energiemonitoring zeigt Einsparmöglichkeiten

Weidmüller hat mit Total Energy Monitoring ein umfassendes Lösungsangebot entwickelt, um individuellen Kundenbedürfnissen bezüglich Energiemonitoring und Prozessstabilisierung gerecht zu werden.

Firmen zum Thema

Um Energieverbräuche von Produktionsanlagen im Detail zu messen, bietet Weidmüller verschiedene Energiemessgeräte an.
Um Energieverbräuche von Produktionsanlagen im Detail zu messen, bietet Weidmüller verschiedene Energiemessgeräte an.
(Bild: Weidmüller)

Erstmals können mit dem Weidmüller-Lösungsangebot Energienetze der Produktion vom Übergabepunkt über die Unterverteilungen bis hin zu einzelnen Maschinenkomponenten überwacht und analysiert werden, heißt es. Softwarepakete zur Visualisierung und Analyse sowie zum Fernzugriff sollen das Lösungspaket abrunden.

Ganzheitliche Lösung

Ganzheitliche Lösung

Das Lösungsangebot von Weidmüller ist modular ausgelegt, skalierbar und lasse sich flexibel zusammenstellen. Generell gilt: Um Energieeffizienz und Anlagenverfügbarkeit zu steigern, müssen Messdaten an verschiedenen Punkten einer Produktionsstätte erhoben werden. Das Total Energy Monitoring von Weidmüller ermögliche dafür den Aufbau einer individuellen Energiemonitoringlösung mit applikationsspezifisch kombinierten Modulen. Egal ob Unternehmen ein Energieaudit gemäß DIN EN 16247-1 durchzuführen haben oder ein zertifiziertes Energiemanagementsystem einführen wollen: Weidmüller will dabei mit maßgeschneiderten Lösungen helfen.

Bildergalerie

Weidmüller auf der Hannover-Messe 2016: Halle 11, Stand B60

(ID:43954197)