Suchen

Elektrische Spritzgießmaschinen Engels e-mac-Spritzgießmaschinen sind jetzt noch kompakter

| Redakteur: Peter Königsreuther

Wo es beim Einspritzvorgang auf hohe Präzision ankommt, sollte man zu vollelektrischen Spritzgießmaschinen greifen. Jetzt kann man dabei auch noch Platz sparen.

Firmen zum Thema

Noch kompakter hat Engel jetzt die vollelektrischen e-mac-Spritzgießmaschinen konzipiert. Damit sie noch mehr Performance haben, werden sie nur von Servomotoren angetrieben.
Noch kompakter hat Engel jetzt die vollelektrischen e-mac-Spritzgießmaschinen konzipiert. Damit sie noch mehr Performance haben, werden sie nur von Servomotoren angetrieben.
(Bild: Engel)

Zu den Bauteilen, die das betrifft, zählen etwa Pipettenspitzen für die Medizintechnik. Um sie innen auszuformen, sind im Spritzgießwerkzeug lange, keglige Kerne nötig. Diese langen Kerne fordern aber eine absolut präzise Bewegungen der Werkzeug-Aufspannplatten beim Öffnen und Schließen des Werkzeugs. Vollelektrische Spritzgießmaschinen finden laut Engel in diesem Anwendungssegment bevorzugt Einsatz.

Mit der neuen e-mac hat Engel nun eine vollelektrische Spritzgießmaschine im Programm, die hohe Leistung mit viel Energieeffizienz und ein noch kompakteres Maschinendesign kombiniert. Damit, heißt es, sichert man sich auch in regulierter Reinraumumgebung niedrigste Stückkosten.

Durch eine optimierte Kniehebelgeometrie ist die zur Markteinführung präsentierte e-mac 265/180 um 450 mm kürzer als die bisherige 180-t-Ausführung des Spritzgießsystems, betont der Hersteller. Und das ohne Einbußen bezüglich des maximalen Öffnungshubs. Unter den vollelektrischen Maschinen am Markt sind die e-mac Maschinen der neuen Generation über die gesamte Baureihe in ihrem jeweiligen Leistungssegment die weltweit kompaktesten.

Präzisionsspritzgießen klappt servomotorgetrieben in Sekundenschnelle

Sämtliche Bewegungen der Engel-e-mac – auch die der Düse und der Auswerfer – werden von leistungsstarken und dynamischen servoelektrischen Antrieben ausgeführt. So steigt der Gesamtwirkungsgrad im Vergleich zu Systemen, die nicht so ausgerüstet sind. Bei Bedarf lässt sich allerdings ein Servohydraulikaggregat auch ohne zusätzlichen Platzbedarf in den Maschinenrahmen integrieren.

Das Spritzaggregat der e-mac wurde komplett neu entwickelt, so dass es nun dynamischer agiert, heißt es. Es steht momentan in drei Leistungsklassen zur Verfügung, damit sich die Maschine mit Blick auf die maximal erreichbare Produktivität exakt an die Anforderungen anpassen lässt.

Die e-mac 180 ewa, stellt die Leistungsfähigkeit der neuen Maschinengeneration exemplarisch mit der Herstellung von Pipettenspitzen aus Polypropylen (PP) in einem 64-fach-Präzisionswerkzeug von Tanner (Feuerthalen in der Schweiz) unter Beweis: Die Zykluszeit liegt bei 6 s und damit genau in dem Bereich, in dem die e-mac-Maschinen ihre Stärken voll ausspielen können. Für Präzisionsanwendungen mit Zykluszeiten über 4 s stellt die e-mac im Bereich der vollelektrischen Spritzgießmaschinen oft die wirtschaftlichste Lösung dar, sagt Engel. Außer für die Medizintechnik ist die Maschine auch für die Bereiche Verpackung, Teletronics und für die Herstellung anderer technischer Teile interessant.

Engels neueste e-mac-Spritzgießmaschinen arbeiten laut Hersteller so präzise, dass sie etwa für die hochwertige Fertigung solcher Pipettenspitzen für die Medizintechnik ideal sind.
Engels neueste e-mac-Spritzgießmaschinen arbeiten laut Hersteller so präzise, dass sie etwa für die hochwertige Fertigung solcher Pipettenspitzen für die Medizintechnik ideal sind.
(Bild: Engel)

(ID:46735186)