Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Fakuma 2015

Experten-Komponenten für Werkzeug- und Düsensystem

| Redakteur: Peter Königsreuther

Die neuen standardisierten Hasco-Komponenten, das Getriebegehäuse Z1545/... und die Zahnstangeneinheit Z1547/..., ermöglichen einen einfachen, wiederholgenauen und preisgünstigen Einbau von Etagenwerkzeugen.
Bildergalerie: 3 Bilder
Die neuen standardisierten Hasco-Komponenten, das Getriebegehäuse Z1545/... und die Zahnstangeneinheit Z1547/..., ermöglichen einen einfachen, wiederholgenauen und preisgünstigen Einbau von Etagenwerkzeugen. (Bild: Hasco)

Hasco, der Spezialist für Werkzeugnormalien zeigt auf der Fakuma 2015 einbaufertige Komplettsysteme für Nadelverschlussdüsen, ein erweitertes Getriebeprogramm sowie Komponenten, welche den Bau von Etagenwerkzeugen erleichtern sollen. Hasco stellt in Halle A2 am Stand 2202 aus.

Mit dem Ziel die Produktion effizienter zu gestalten, kommen nicht nur bei begrenzter Produktionsfläche zunehmend Etagenwerkzeuge zum Einsatz. Diese bieten durch die doppelte Zahl an Kavitäten auch eine Verdopplung der Teileausbringung bei gleicher Schließkraft und somit eine effektivere Maschinenauslastung. Alternativ ermöglicht die gleiche Kavitätenzahl eine Halbierung der Schließkraft und damit verbunden einen geringeren Invest- und Platzbedarf. Etagenwerkzeuge bieten eine vorteilhafte technische und wirtschaftliche Variante zu größeren Maschinen oder Werkzeugen. Die neuen standardisierten Hasco Komponenten, das Getriebegehäuse Z1545/... und die Zahnstangeneinheit Z1547/..., ermöglichen einen einfachen, wiederholgenauen und preisgünstigen Einbau solcher Etagenwerkzeuge.

Die geringe Bauhöhe der Hasco-Komponenten gewährleisten einen kleinen Holmabstand auf der Spritzgießmaschine sowie hohe Öffnungskräfte durch hochwertige Materialauswahl. DLC beschichtete Gleitführungen minimieren den Verschleiß und verlängern die Wartungsintervalle. Alle Normteile sind ab Lager verfügbar. Durch den Einsatz der Hasco-Etagenwerkzeug-Komponenten bleiben die Werkzeugherstellkosten kalkulierbar, diese wirken sich positiv auf die Artikelstückkosten und die Wettbewerbsfähigkeit aus.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43643412 / Kunststofftechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Retrofit: Alte Maschinen rüsten für Industrie 4.0

Instandhaltung

Retrofit: Alte Maschinen rüsten für Industrie 4.0

07.03.19 - Viele Betriebe machen Ihre Fertigung nicht nur mit neuen Maschinen, sondern auch durch die Modernisierung alter Anlagen, das sogenannte Retrofit, bereit für Industrie 4.0. Das hat mehrere Vorteile. lesen

So meistern Sie wichtige Telefongespräche

Gut zu wissen

So meistern Sie wichtige Telefongespräche

06.03.19 - Für den ersten Eindruck bekommt man keine zweite Chance. Das gilt insbesondere auch bei Telefongesprächen, in denen ja lediglich die Stimme zu hören ist. Daher sollte man stets gut vorbereitet sein und auf ein paar einfache Tricks zurückgreifen. lesen

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

Landshuter Leichtbau-Colloquium

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

15.03.19 - Auch Berlin hat es begriffen: Der Leichtbau eröffnet neue technische Möglichkeiten. Ministerialrat Werner Loscheider vom Bundeswirtschaftsministerium bezeichnete ihn deshalb auf dem 9. Landshuter Leichtbau-Colloquium (LLC) als „Gamechanger“. lesen