Suchen

FAB Fördertechnik und Anlagenbau FAB lässt im Homeoffice schweißen

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Außergewöhnliche Umstände erfordern außer-gewöhnliche Maßnahmen: Wegen Covid-19 arbeitet bei der FAB GmbH nun sogar ein Schweißer im Homeoffice.

Firmen zum Thema

An seinem selbst eingerichteten Arbeitsplatz in der voll ausgestatteten Home-Werkstatt kann Alexander Studinger die Schweißarbeiten für FAB-Kunden unter Betriebsbedingungen ausführen.
An seinem selbst eingerichteten Arbeitsplatz in der voll ausgestatteten Home-Werkstatt kann Alexander Studinger die Schweißarbeiten für FAB-Kunden unter Betriebsbedingungen ausführen.
(Bild: FAB )

Sein Beruf ist für Alexander Studinger Berufung: Der 21-jährige arbeitet als Industriemechaniker und ausgebildeter Schweißer bei der FAB Fördertechnik und Anlagenbau GmbH (FAB) mit Sitz in Waldshut-Tiengen – und, wie viele andere während der Corona-Epidemie, seit einigen Tagen im Homeoffice oder besser: in der Home-Werkstatt.

Denn die Arbeitsstation, an der er die Mischwellen für FAB-Kunden zusammenschweißt, steht in seiner eigenen Werkstatt neben dem Wohnhaus im südbadischen Albbruck, Landkreis Waldshut. „So etwas ist fast unmöglich, aber wir müssen uns anpassen“, erklärt Geschäftsführer Werner Späth stolz. Die Idee sei von Studinger selbst ausgegangen, der an seinem Wohnort über eine voll ausgestattete Werkstatt inklusive Schweißtisch, Feuerlöscher und Verbandskasten verfügt. FAB-Geschäftsführer Späth und ein Sicherheitsingenieur prüften die Verhältnisse und gaben dann das „Go“ für die Aufrüstung. Per Anhänger wurden Schweißgerät, Absauganlage, Sicherheitskleidung und einige Materialien herangebracht und installiert. Nun arbeitet der junge Schweißer zuhause – unter nahezu klassischen Rahmenbedingungen für Homeoffice-Arbeit: feste Auftragszuordnung mit freier Zeiteinteilung, 40 Wochenarbeitsstunden. „Die Arbeiten bei mir zuhause sind sehr gut angelaufen“, sagt Studinger. „Ich habe ausreichen Platz, den Arbeitsplatz analog zur Werkstatt im Betrieb gestaltet und alles benötigte Material im schnellen Zugriff.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46494860)