Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Spanntechnik

Federspanner packen bewegliche Maschinenteile sicherer

| Redakteur: Peter Königsreuther

Die Federspannzylinder der ZSF-Baureihe von Jakob Antriebstechnik arbeiten im Wechsel mechanisch und hydraulisch. Sie sollen bewegliche Komponenten an Maschinen und Vorrichtungen sicher arretieren und halten können – auch bei auftretenden Leckagen oder anderen Gründen für einen Öldruckabfall.
Die Federspannzylinder der ZSF-Baureihe von Jakob Antriebstechnik arbeiten im Wechsel mechanisch und hydraulisch. Sie sollen bewegliche Komponenten an Maschinen und Vorrichtungen sicher arretieren und halten können – auch bei auftretenden Leckagen oder anderen Gründen für einen Öldruckabfall. (Bild: Jakob)

Jakob Antriebstechnik stellt seine hydromechanisch betätigten Federspannzylinder für den Maschinen-, Anlagen- und Vorrichtungsbau aus der Baureihe ZSF vor.

Die neuen Jakob-Federspannsysteme seien überall da nützlich, wo verschiebbare oder bewegliche Maschinenteile zeitweise geklemmt oder arretiert werden müssten. Weitere Anwendungen finden sich laut Jakob im Vorrichtungsbau und für die Werkstück- respektive Werkzeugfixierung.

Spannkraft unabhängig von Öldruck oder Leckagen stabil hoch

Die Federspannsysteme arbeiten in Wechselwirkung mechanisch-hydraulisch, erklären die Experten aus Kleinwallstadt, in der Nähe von Aschaffenburg. Die Spannkraft wird dabei mechanisch durch ein vorgespanntes Tellerfederpaket aufgebaut. Die Hydraulik werde nur für den Lösehub der Elemente benötigt, wodurch der Zuganker beziehungsweise der Druckbolzen gelüftet werde. Dieses System gewährleistet nach Angabe des Herstellers eine hohe Betriebssicherheit, weil die Spannkraft so unabhängig vom Öldruck oder Leckageverlusten stets in voller Höhe erhalten bleibt. Bei der Arbeitsweise wird der Druck- beziehungsweise Zugkolben wechselseitig von dem Tellerfederpaket oder dem Hydraulikdruck beaufschlagt. Dies bedeutet, dass das Federpaket mit steigendem Öldruck komprimiert wird, die Federkraft erhöht sich. Bei Einstelldruck wird die entsprechende Nennklemmkraft als Reaktionskraft des Tellerfederpakets erreicht.

Neue Kraftspannmutter mit höchster Betriebssicherheit

Spannsysteme

Neue Kraftspannmutter mit höchster Betriebssicherheit

12.11.18 - Jakob Antriebstechnik hat das Angebot seiner MDA-Kraftspannmuttern um ein neues Modell erweitert, wie es heißt. Sie soll einfach zu bedienen sein, und unter wenig Anstrengung höchste Spannkräfte erzeugen. lesen

Einstelldruck ist nur bei erster Kraftjustierung nötig

Zum Lösen der Druck- oder Zugkolben ist laut Jakob ein höherer Hydraulikdruck erforderlich, der bis zu einem Maximalwert proportional zum Lösehub ist. Das bedeute, dass der Einstelldruck nur bei der Erstmontage zur exakten Kraftjustierung benötigt werde. Im eigentlichen Betriebszyklus werden die Zylinder entweder drucklos oder mit Lösedruck gefahren, so Jakob. Bei Federspannzylindern wird in die Gewindebohrung des Zugkolbens außerdem ein Spanndorn oder Zuganker eingeschraubt und gesichert (auf Anfrage einstückig, aber auch mit Sondergewinde lieferbar). Für den Betrieb braucht es ein Hydraulikaggregat, das mit einem Manometer, einem Druckbegrenzungsventil, einem Schalt-Magnetventil und einem Druckschaltgerät ausgestattet sein sollte, empfiehlt Jakob.

Flexibel einsetzbares Spannsystem

Die hydromechanischen Federspannsysteme könnten noch mit weiteren Vorteilen punkten. Durch die kurzen Betriebszeiten des Hydraulikaggregats bietet das System unter wirtschaftlichen Aspekten seine Boni, so Jakob. Die Anschaffungskosten seien gering, die Betriebssicherheit werde erhöht, die Anwendung gilt als flexibel und die Bedienung als sehr einfach. MM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45711581 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen