Suchen

Elha auf der EMO Hannover 2017 Fertigungsmodul mit Spindelreihenrevolver

| Redakteur: Andrea Gillhuber

Elha Maschinenbau präsentiert in Halle 12 die Weiterentwicklung seiner Fertigungsmodule: das Modul FM3+X SRR mit Spindelreihenrevolver.

Firmen zum Thema

Elha Maschinenbau präsentiert auf der EMO Hannover 2017 die Weiterentwicklung seiner Fertigungsmodule in Form des FM3+X SRR-Moduls mit Spindelreihenrevolver.
Elha Maschinenbau präsentiert auf der EMO Hannover 2017 die Weiterentwicklung seiner Fertigungsmodule in Form des FM3+X SRR-Moduls mit Spindelreihenrevolver.
(Bild: Elha)

Elha Maschinenbau präsentiert in Halle 12 die Weiterentwicklung seiner Fertigungsmodule: das Modul FM3+X SRR mit Spindelreihenrevolver. Die SRR-Technologie bietet einige Vorteile beim Einsatz im Fertigungsmodul: Die Werkzeuge lassen sich wie bei einem Bearbeitungszentrum von außen wechseln. Damit wird den Anforderungen an kleinere Losgrößen und schneller Umrüstbarkeit entsprochen.

Im Fertigungsmodul finden bis zu vier SRR Platz und können zwei-, drei- oder vierspindlig ausgeführt werden. Die oktogonale Außengeometrie erlaubt acht unterschiedliche Werkzeuge pro SRR, welche binnen 0,8 s auf ihren Einsatzplatz indexiert werden. Damit wird der mehrspindlige Einsatz von bis zu 32 unterschiedlichen Werkzeugen im HSK-A63-Format ermöglicht. Unabhängig von Ausführung und Anzahl der eingesetzten Revolver wird jedes im Einsatz befindliche Werkzeug von einem wassergekühlten Direktantrieb mit 29 kW und bis zu 16.000 U/min angetrieben. Zudem besteht die Möglichkeit des schnellen Wechsels der Spannvorrichtung mittels Schnellwechselsystem. Außerdem lässt sich die SRR-Technologie auch mit festen Mehrspindel-Einheiten etwa für den Einsatz von großformatigen Sonderwerkzeugen kombinieren.

Elha Maschinenbau auf der EMO Hannover 2017: Halle 12, Stand E69

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44860158)