Suchen

Absaugtechnik Filteranlage jetzt auch zur Schweißrauch-Absaugung mit W3-Prüfung

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Die universelle Absauganlage FEX 3000 von IVH Absaugtechnik ist jetzt auch in einer W3-Ausführung verfügbar.

Firmen zum Thema

Die Absauganlage FEX 3000 ist jetzt auch in einer W3-Ausführung verfügbar.
Die Absauganlage FEX 3000 ist jetzt auch in einer W3-Ausführung verfügbar.
(Bild: IVH)

Das Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) hat die Absauganlage FEX 3000 von IVH Absaugtechnik nach den entsprechenden Vorschriften (DIN EN ISO15012-1 und DIN EN ISO15012-4) geprüft und das Gerät zertifiziert, wie der Hersteller mitteilt. Dieses Zertifikat ermöglicht das Betreiben der Absauganlage auch beim Schweißen von Edelstählen (Chrom-Nickel-Stählen) im Umluftbetrieb, das heißt die gereinigte Luft darf dem Arbeitsraum wieder zurückgeführt werden. So kann das System auch aus energetischer Sicht sehr effizient verwendet werden, wie es heißt.

Der mehrstufige Filteraufbau der Filtrationsstufen M, F, H und Aktivkohle werde durch einen Streckmetallfilter ergänzt, der als Funkenschutz zur Vermeidung von Brandgefahr diene.

Die Anlage wurde zur Absaugung von Laserrauch, Schweiß- und Lötrauch, Stäuben, Schneiderauch sowie Dämpfen und Lösungsmitteldämpfen konzipiert. Nun erweitert das Absaugsystem FEX 3000 seinen Einsatzbereich um die Beseitigung und Filtration von Schweißrauch bei der Bearbeitung von Edelstählen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45591272)