Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Volz Maschinenhandel auf der AMB 2018

Flexible Fräsmaschine punktet mit hoher Kraftreserve

| Autor / Redakteur: Lars Hapka / Peter Königsreuther

Mit der komplett von Volz in Deutschland weiterentwickelten Werkzeugmaschine FUS 32-Servo, hat Volz ein Zerspanungssystem zu bieten, das durch hohe Kraftreserven besonders anwendungsflexibel ist. Dafür hat Volz das TÜV Proficert erhalten: Das Bild zeigt die Zertifikatsübergabe durch den TÜV-Hessen-Auditor Kersten Schwinn (links) an den Volz-Geschäftsführer Christian Volz. Siehe auch AMB in Halle 4 am Stand A57 und Halle 6 am Stand C57.
Bildergalerie: 3 Bilder
Mit der komplett von Volz in Deutschland weiterentwickelten Werkzeugmaschine FUS 32-Servo, hat Volz ein Zerspanungssystem zu bieten, das durch hohe Kraftreserven besonders anwendungsflexibel ist. Dafür hat Volz das TÜV Proficert erhalten: Das Bild zeigt die Zertifikatsübergabe durch den TÜV-Hessen-Auditor Kersten Schwinn (links) an den Volz-Geschäftsführer Christian Volz. Siehe auch AMB in Halle 4 am Stand A57 und Halle 6 am Stand C57. (Bild: Volz)

Deutsche Technik gilt bei vielen als wegweisend, was sie von vielen Massenherstellern weltweit abhebt und stets die viel zitierte „Nase vorn“ haben lässt. Das gilt auch für Werkzeugmaschinen. Ein AMB-Aussteller will das auf seinem Messestand bestätigen. AMB in Halle 4 am Stand A57 und Halle 6 am Stand C57.

Komplett von Volz in Deutschland weiterentwickelt und außerdem im Detail umfangreich verbessert, wird die Universal-Werkzeugfräsmaschine des Typs FUS 32-Servo in der modern, speziell für die Volz FUS 32-Servo eingerichteten Produktionsstätte bei Volz Maschinenhandel in Witten gefertigt. Durch gezielte technische Anpassungen erfüllt sie die am Markt gestiegenen Kundenanforderungen an eine universelle, robuste Werkzeugfräsmaschine und überzeugt durch ihre Vielseitigkeit und diversen Produkteigenschaften.

Auch für anspruchsvolle Zerspanung gerüstet

Die hohe Stabilität beginnt bei den 2-fach spannungsfrei geglühten Hauptkomponenten aus hochwertigem Meehanite-Qualitätsguss der Güteklasse FC 30. Diese sind teilweise mehrfach verrippt und doppelwandig, was sie hoch belastbar macht und eine sehr gute Fertigungspräzision über die gesamte Lebensdauer der Anlage gewährleistet. Ein 3 kW leistender SEW-Eurodrive-Qualitätsmotor sorgt für die nötige Kraft – auch für anspruchsvolle Zerspanungsaufgaben. Damit er seine Kraft auch optimal überträgt, ist er direkt, ohne Riemen und damit ohne Drehmomentverluste, mit dem Getriebe verbunden. An diesem Punkt beginnt auch die zuvor erwähnte Vielseitigkeit der Maschine: Durch ihre hohen Kraftreserven, die von einem 36-Stufen-Getriebe mit maximal 3600 min-1 für jede Bearbeitungsart passend geregelt werden können, zeigt sie sich als Allrounder für alle Aufgaben in Ausbildung, Werkstatt und Produktion vom Werkzeug- bis zum Formenbau.

Qualität und Flexibilität Made in Germany

Qualität sollte schon im Detail stecken und so werden ausschließlich Qualitätszahnräder und hochwertige Kugellager für die Kraftübertragung und –aufnahme verbaut. Kräftige Servodirektantriebe, die ihre 0,75 kW in jeder Achse über spielfreie Präzisionskugelumlaufspindeln übertragen, sind zukunftsweisend und gewährleisten die hohe Flexibilität sowie eine intuitive Vorschubwahl. Mit Arbeitsvorschüben im Bereich von 10 bis 600 mm/min und maximalen Eilgängen von 1200 mm/min ist die FUS 32-Servo auf jede Aufgabe vorbereitet. Sie verfügt außerdem über einen Ausbildungsmodus, mit dem die Eilgänge begrenzt werden können, um das Fräsen Schritt für Schritt zu meistern.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45432971 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Harmonische Verbindungen halten deutlich länger

Manz AG

Harmonische Verbindungen halten deutlich länger

14.09.18 - Lithium-Ionen-Batterien treiben E-Mobile und Akku-Werkzeuge an. Die sichere Verbindung hochleitfähiger Metalle ist dabei der Schlüssel für schnelle Ladezeiten und mehr Leistung. Automatisiertes Laserschweißen optimiert nun die Batteriefertigung. lesen

Laserschneiden mit der neusten Technik: energieeffizient und produktiv

Brosius / Bystronic

Laserschneiden mit der neusten Technik: energieeffizient und produktiv

13.09.18 - „Vernünftig mit vernünftigen Menschen zusammen arbeiten“ – das möchte Thomas Brosius. Und das scheint zu funktionieren. Bei dem Auftragsfertiger aus der Nähe von Trier jagt seit dem Gründungsjahr 2005 eine Produktionsauslastung die nächste. Beim Laserschneiden wird man diesem Umstand seit Anfang des Jahres mit einem Faserlaser Bystar Fiber mit 8 kW von Bystronic Herr. lesen

Mit Industrie 4.0 zur individuellen Schokolade

Digitalisierung

Mit Industrie 4.0 zur individuellen Schokolade

12.09.18 - Um das Konzept „Industrie 4.0“ greifbarer zu machen, haben der Schokoladenhersteller Chocolat Frey, der Automatisierer Autexis und die Hochschule für Technik Nordwestschweiz (FHNW) ein Projekt ins Leben gerufen: Ein Kommissionierungssystem, das mit Siemens-Lösungen individuelle Schokoladenmischungen auf Zuruf zusammenstellt. lesen