Suchen

Spannsysteme

Flexibles Werkstückspannsystem macht 5-Seitenbearbeitung zum Kinderspiel

| Redakteur: Peter Königsreuther

Für eine effiziente 5-Seitenbearbeitung bietet IBT – Ingenieurbüro Thiermann Spannelemente vom Typ Raptor. Diese sollen eine wirtschaftlichere Alternative sein, mit der viele Materialien optimal gefräst werden könnten.

Firmen zum Thema

Besser soll die 5-Seitenbearbeitung beim Fräsen mit dem Spannsystem Raptor klappen. Das System von IBT - Ingenieurbüro Thiermann, heißt es, erlaubt die wirtschaftlichere Zerspanung einer Vielzahl von Materialien. Damit werde die optimale Komplettbearbeitung möglich.
Besser soll die 5-Seitenbearbeitung beim Fräsen mit dem Spannsystem Raptor klappen. Das System von IBT - Ingenieurbüro Thiermann, heißt es, erlaubt die wirtschaftlichere Zerspanung einer Vielzahl von Materialien. Damit werde die optimale Komplettbearbeitung möglich.
(Bild: IBT)

Mit den Spannwerkzeugen der Raptor-Serie sparen die Anwender Zeit, weil aufwändige Umrüstaktionen obsolet werden, so das IBT. Die Raptor-Spannsysteme sollen die Grundvoraussetzung für eine optimale Komplettbearbeitung durch einen ungehinderten Zugang zum Werkstück sein. Anwender können mit den Spannelementen Bauteile in einem Arbeitsgang auf allen fünf Seiten fertigstellen, bekräftigt das IBT. Eine spezielle Schwalbenschwanzklemmung stelle sicher, dass das Werkstück schnell und mit hoher Kraft in alle Richtungen gespannt werde. Auch das Konzept spart Zeit und sorgt für eine hohe Funktionssicherheit, sagen die Entwickler. Erhältlich ist es momentan in sieben verschiedenen Schwalbenschwanzbreiten; und zwar von 7 bis 70 mm.

Bei den Spannwerkzeugen des Typs Raptor, die mit allen gängigen 5-Achs-CNC-Horizontalfräsmaschinen kompatibel sind, ist die Fixierung der Bauteile durch eine Klemme und einen üblichen Handschlüssel besonders einfach und zeitsparend, so das IBT.
Bei den Spannwerkzeugen des Typs Raptor, die mit allen gängigen 5-Achs-CNC-Horizontalfräsmaschinen kompatibel sind, ist die Fixierung der Bauteile durch eine Klemme und einen üblichen Handschlüssel besonders einfach und zeitsparend, so das IBT.
(Bild: IBT)

Spannsystem verträgt sich mit den meisten 5-Achs-Frässystemen

Raptor-Spannwerkzeuge unterstützen alle gängigen 5-Achsen CNC- und Horizontalfräsmaschinen, heißt es weiter. IBT bietet dafür auch eine Vielzahl an Adaptern an, mit denen sich Werkstücke unterschiedlicher Geometrien befestigen lassen. Anwender sollen damit deutliche Prozessvorteile für sich verbuchen können. Die Fixierung der Bauteile ist laut IBT deshalb so einfach und flott machbar, weil die Klemme mit einem handelsüblichen Handschlüssel angezogen werden kann und außerdem eine hohe Steifigkeit ins Spiel bringt. Mit einem optional erhältlichen Zentrierstift soll sich das Werkstück auch stets exakt positionieren lassen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46019653)