Suchen

Siemens Gebäude bekommen neue Aufgaben im Rahmen der Energiewende

| Redakteur: Stéphane Itasse

Die Energiewende in Deutschland und der weltweite Trend zu mehr Energieeffizienz stellen auch die Gebäudetechnik vor neue Herausforderungen. Siemens Building Technologies (SBT) richtet sich auf diesen Trend ein, wie das Unternehmen im Vorfeld der Messe ISH verdeutlichte.

Firmen zum Thema

Gewerbliche Betreiber betrachten die Energiekosten für ihre Gebäude nicht mehr als einfach gegeben, wie Stephan Bauer, CEO Produkt Control Systems von SBT, sagte.
Gewerbliche Betreiber betrachten die Energiekosten für ihre Gebäude nicht mehr als einfach gegeben, wie Stephan Bauer, CEO Produkt Control Systems von SBT, sagte.
(Bild: Siemens)

„80 % der Kosten eines Gebäudes entstehen nach seiner Fertigstellung, 40 % davon sind Energiekosten“, sagte Stephan Bauer, CEO Control Product Systems von SBT, auf einer Pressekonferenz in Würzburg. „Betriebskosten hat man früher als gegeben betrachtet; hier findet momentan gerade im gewerblichen Bereich aber ein massives Umdenken statt.“

Smarte Gebäude spielen eigene Rolle im Smart Grid

Für den Betrieb eines Gebäudes gehe der Trend von der bisherigen Regelung hin zu IT und Vernetzung der Gewerke – von Licht über HLK, Brandschutz bis hin zu Sicherheit und Zutrittskontrolle. Mit mehr Funktionalität und Integration steige aber auch die Komplexität der Gebäudeautomation.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 9 Bildern

Hinzu komme eine neue Rolle für die Gebäude im Rahmen eines neuen Stromnetzes: „Smart Buildings sind aktive Elemente im Smart Grid“, erläuterte Bauer. Gebäude könnten mit intelligentem Energieverbrauch, flexibler Speicherung und eigener Energieerzeugung ihren Beitrag für eine neue Balance im Stromnetz leisten.

Siemens zeigt Produkte für mehr Energieeffizienz beim Gebäudebetrieb

Auf der ISH vom 12. bis 16. März in Frankfurt am Main will Siemens Produkte präsentieren, die für mehr Energieeffizienz beim Gebäudebetrieb sorgen und den Planern und Betreibern die Arbeit erleichtern. Dazu gehören verbesserte Frequenzumrichter für Lüfter, Pumpen und Kompressoren oder einfach zu bedienende Raumklima-Steuerungen (mehr in unserer Bildergalerie).

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 37857930)