Suchen

5-Achs-Maschinen Größte Maschine der i-Serie meistert große Werkstücke

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Mit der Multi-Funktions-Maschine des Typs Integrex i-500 erweitert Mazak die i-Serie, um der steigenden Nachfrage nach höherer Bearbeitungsgenauigkeit auch für größere Werkstücke nachzukommen.

Firmen zum Thema

Die Integrex i-500 ist das neueste Modell der Multi-Funktions-Sparte aus dem Hause Mazak.
Die Integrex i-500 ist das neueste Modell der Multi-Funktions-Sparte aus dem Hause Mazak.
(Bild: Mazak)

Die Integrex i-500 zeichne sich durch ihren großen Bearbeitungsbereich mit einer Bettlänge bis zu 3 m aus, der auch die Bearbeitung ungewöhnlich großer Teile ermögliche. Zur Serienausstattung gehört ein 10”-Spannfutter mit Durchlass, wobei als Option auch Spannfutter in den Größen 12”, 15” und 18” angeboten werden.

Die i-500 ist für die Bearbeitung von Durchmessern bis 700 mm ausgelegt. Ihr vergrößerter X-Achsen-Verfahrweg von 845 mm sowie der Y-Achsen-Verfahrweg von 430 mm machen die Maschine zur idealen Wahl, wenn es um die Bearbeitung großer, komplexer Werkstücke geht, heißt es.

Bauweise vom Frässpindelkopf mindert das Kollisionsrisiko

Darüber hinaus ist die i-500 mit einer leistungsstarken Hauptdrehspindel mit einem hohen Drehmoment von 37 kW und einer Drehzahl von 2500 min-1 sowie mit einem neu entwickelten Kompakt-Frässpindelkopf mit 24 kW und 12.000 min-1 ausgerüstet. Diese Bauweise mindert das Kollisionsrisiko und sorgt gleichzeitig für einen größeren Bearbeitungsbereich. Serienmäßig ist ein NC-Reitstock vorgesehen, während eine optionale Lünette in sechs Größen bis einschließlich Ø 410 mm angeboten wird. In weiteren Modellvarianten ist die Maschine mit zweiter Spindel und unterem Revolver für verbesserte Done-In-One-Funktionalität erhältlich.

Wie bei allen 5-Achs-Maschinen von Mazak sei die Steuerung der Integrex i-500 denkbar einfach – durch die Ausstattung mit der CNC-Steuerung Mazak Smooth X. Die Smooth-CNC-Steuerung verfügt über eine Fülle an High-End-Funktionen wie die Smooth Machining Configuration, welche die kinderleichte Feineinstellung der Bearbeitungsleistungsmerkmale über Schieber am Touchscreen ermöglichen soll. Zudem hat der Bediener über den intuitiv zu bedienenden Touchscreen Zugriff auf fünf prozessspezifische Startbildschirme, von denen er aus im Nu Informationen zu Programmierung, Werkzeugdaten, Maschineneinrichtung, Bearbeitung und Wartung aufrufen kann.

Die Vorteile der Integrex i-500 sollen sich besonders in der Zahnradfertigung zeigen – einem Aufgabenfeld, das in der Zulieferindustrie immer mehr in den Blickpunkt des Interesses rückt. Bei Installierung der Smooth-Software für Verzahnungsaufgaben ist die i-500 in der Lage, Multifunktionalität mit den neuesten Mazak-Entwicklungen in Sachen Zahnradfertigung zu vereinen. Zu den betreffenden Softwareanwendungen gehören Smooth Gear Milling und Smooth Gear Hobbing. Aber das ist noch nicht alles: Die Software erlaube dem Bediener überdies die Entwicklung komplexer Programme für die Zahnradbearbeitung durch einfache Eingabe der Zahnraddaten im benutzerfreundlichen Dialog an der CNC-Steuerung. Dadurch wird eine weitere Reduzierung der Einrichtzeiten erzielt.

Hohe Genauigkeit hingegen wird durch die hohe Verwindungssteifigkeit der einzelnen Maschinenelemente gewährleistet, während die Ausstattung mit einem vorn angeordneten Werkzeugwechsler für 36 Werkzeuge auf hohe Bedienerfreundlichkeit abzielt. Der Werkzeugwechsel kann dabei besonders zeitsparend während der Bearbeitung durchgeführt werden.

Kopplung mit Robotern möglich

Ein weiterer Vorteil der i-500 ist die einfache Kombination mit Fabrik Automatisierungseinrichtungen. Durch verschiedene Plug-and-Play-Roboterschnittstellen und Automatisierungsoptionen wie der automatischen Vordertür kann sie beispielsweise mit bodeninstallierten Robotern gekoppelt werden, die den Betrieb ohne Bedieneraufsicht oder über Nacht ermöglichen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45645237)