SLM Solutions Group Große Bauteile effizient und flott in 3D gedruckt

Redakteur: Denisa Garcia

Mit hoher Aufbaurate fertigen 3D-Drucker schnell. Und wenn dazu noch vier Laser, statt nur zwei, werkeln wie in der Selective-Laser-Melting-Anlage SLM500HL, dann ist das Werkstück noch schneller fertig. Kein, Wunder, dass die flotte Maschine das Interesse der MM-Leser weckte.

Firma zum Thema

Universell einsetzbare Selective-Laser-Melting-Anlagen von SLM überzeugen mit dem großen Bauraum und der patentierten Mehrstrahltechnik. Eine sehr umfangreiche Grundausstattung und die große Auswahl von Optionen ermöglichen die anwendungsorientierte Systemkonfiguration.
Universell einsetzbare Selective-Laser-Melting-Anlagen von SLM überzeugen mit dem großen Bauraum und der patentierten Mehrstrahltechnik. Eine sehr umfangreiche Grundausstattung und die große Auswahl von Optionen ermöglichen die anwendungsorientierte Systemkonfiguration.
(Bild: SLM)

Der Schritt zur Produktionstechnik in der additiven Fertigung ist ungebrochen und dank der Mehrstrahltechnik lassen sich höhere Aufbauraten erzielen. So hat die universell einsetzbare Selective-Laser-Melting-Anlage SLM­500HL der SLM Solutions Group AG einen großen Bauraum mit einem Volumen von 500 mm × 280 mm × 365 mm. Eine umfangreiche Grundausstattung und große Auswahl von Optionen ermöglichen die anwendungsorientierte Systemkonfiguration.

Zentrale Komponente ist die patentierte Mehrstrahltechnik. Es gibt die Anlage in der Twin- (2 × 400 W) sowie der optionalen Quad- (4 × 400 W) Optikkonfiguration. In der Quad-Ausführung sind in SLM500HL pro Schicht vier Quad-Faserlaser (4 × 400 W) gleichzeitig im Einsatz und erreichen eine Steigerung der Aufbaurate um bis zu 90 % gegenüber der Twin-Konfiguration (2 × 400 W).

Bildergalerie

Automatisiertes Pulvermanagement

Der komplette Prozess wird unter Schutzgasatmosphäre durchgeführt. Das patentierte Sicherheitsfiltersystem in Verbindung mit der effizienten Schutzgasumwälzung sowie geringem Gasverbrauch steht für einen sicheren und effizienten Betrieb. Die SLM500HL überzeugt mit der patentierten bidirektionalen Beschichtungssteuerung im dauerhaften Produktionseinsatz mit optimalen Prozessbedingungen für höchste und konstante Bauqualitäten.

Das Anlagensystem verfügt über ein vollautomatisiertes Pulvermanagement zwischen der SLM-Anlage und der Siebstation (PSX). Das Metallpulver wird kontinuierlich gesiebt und dem Bauprozess zugeführt. Damit entfällt das zeitaufwendige und manuelle Nachfüllen der Anlage. Über die separate Auspackstation (PRS) sind Arbeiten, wie etwa das Reinigen des Zylinders und die Bauteilentnahme, effizient auszuführen. Mit einem zweiten Bauzylinder kann parallel der Folgebauprozess gestartet werden.

Das offene System bietet viele Möglichkeiten, die Anlage mit spezifischen Parametern nach eigenem Bedarf zu steuern. Ferner können individuelle Entwicklungen auf der SLM500HL auf weitere Anlagen der Serie SLM280HL und SLM500HL, zum Beispiel für die Produktion, direkt übertragen werden. Die Bauteilvorbereitung wird mit der Software Magics RP und den Modulen Support Generator SG+ sowie SLM Build Prozessor durchgeführt.

Flexibel und offen

Es besteht die Möglichkeit, die im Branchenumfeld eingesetzten Datenformate einzuladen und weiterzuverarbeiten. Darüber hinaus ermöglicht ein umfangreiches Überwachungs- und Qualitätssicherungssystem eine hohe Prozesskontrolle der Anlage. Die SLM500HL verarbeitet eine große Bandbreite an Werkstoffen wie Edelstahl, Werkzeugstahl, Kobalt-Chrom, Nickel-Basis-Legierung, Aluminium oder Titan.

In den letzten 12 Monaten wurde die Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit der SLM500HL nochmals verbessert. Zur Formnext 2015 wurde die Anlage mit einem noch leistungsfähigeren Laser (700 W) vorgestellt. „Die optimierte und weiterentwickelte Anlagentechnik unterstreicht unsere Kompetenzen und Pioniertätigkeit in der Selective-Laser-Melting-Technologie. Wir freuen uns mit unseren Kunden und Interessenten in den Dialog zu treten und ihnen die neuesten Entwicklungen in unseren Geschäftsbereichen zu zeigen“, erklärt Vorstandschef Dr. Markus Rechlin. Die SLM Solutions Group AG aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie und beschäftigt derzeit mehr als 180 Mitarbeiter in Deutschland, den USA sowie in Singapur.

Weitere Informationen: SLM Solutions Group AG, 23556 Lübeck, www.stage.slm-solutions.com

(ID:43704742)