Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Einpressmaschinen

Haeger-Einpressmaschinen bei KVT-Fastening erhältlich

| Redakteur: Peter Königsreuther

KVT-Fastening bietet exklusiv nun auch Haeger-Einpressmaschinen in Deutschland an. Insgesamt fünf Modelle stehen zur Verfügung, heißt es. Haegers 618 Mspe glit dabei mit einer maximalen Druckkraft von 53 kN als Einsteigermodell in die Welt der Einpressmaschinen.
Bildergalerie: 2 Bilder
KVT-Fastening bietet exklusiv nun auch Haeger-Einpressmaschinen in Deutschland an. Insgesamt fünf Modelle stehen zur Verfügung, heißt es. Haegers 618 Mspe glit dabei mit einer maximalen Druckkraft von 53 kN als Einsteigermodell in die Welt der Einpressmaschinen. (Bild: Haeger)

KVT Fastening hat vor Kurzem den Exklusivvertrieb von Haeger-Einpressmaschinen, einem Unternehmen der Pennengineering-Gruppe übernommen. PEM-Einpressbefestiger könnten damit ideal verarbeitet werden.

Mit den klug ausgetüftelten Haeger-Einpressmaschinen, heißt es, lassen sich alle gängigen PEM-Einpressbefestiger von Pennengineering prozesssicher, zuverlässig und hochwertig installieren. Dazu gehören etwa Gewindebolzen und -buchsen, Einpressmuttern und Verbindungselemente. Die modulare Bauweise, umfangreiche Werkzeugsätze sowie die Modellvielfalt der Haeger-Einpressmaschinen offerierten eine hohe Flexibilität und erlaubten es, die technisch perfekte Lösung für jede Verbindungsaufgabe auszuarbeiten. Damit lassen sich laut KVT-Fastening auch kundenspezifische Sonderwünsche problemlos in die Realität umsetzen.

Einpressbolzen flott mit Kunststoff-Aufsteckbefestigern bestücken

PEM Europe

Einpressbolzen flott mit Kunststoff-Aufsteckbefestigern bestücken

19.04.18 - Die PEM-FHX-Einpressbolzen von Pennengineering haben ein spezielles X-Press-Gewindeprofil, wodurch Blechteile sehr schnell mit Kunststoffaufsteckmuttern, Kabelbindern oder anderen Kunststoffbefestigern bestückt werden könnten. lesen

Automatische Zuführsysteme sparen Zeit und Kosten

Insgesamt stehen fünf verschiedene Haeger-Modelle zur Verfügung, informiert KVT-Fastening: die momentane Bandbreite erstrecke sich vom Einsteigermodell 618 Mspe mit einer maximalen Druckkraft von 53 kN bis hin zur Hochleistungs-Einpressmaschine 824 Onetouch 4e. Letztere ist für eine maximale Druckkraft von 72 kN (optional 90 kN) ausgelegt und punktet mit einer deutlichen Zeit- sowie Kostenersparnis bei der Verarbeitung, denn das vierfache sowie automatische Zuführsystem erlaube den schnellen Wechsel auf weitere Einpressbefestiger, erklärt KVT-Fastening. Der ebenfalls automatische 4-Stationen-Unter- und Oberwerkzeugwechsler sorge zusätzlich für die zügige Anpassung an neue Fügeaufgaben. Und die sogenannte Onetouch-Technik stelle eine exakte und prozesssichere Verarbeitung sicher. KVT-Fastening führt außerdem auch vor Ort beim Kunden eine umfangreiche Bedarfsanalyse durch und empfiehlt die beste Lösung dann im Hinblick auf den Einsatzbereich, die Wirtschaftlichkeit und die Effizienz. Zum KVT-Kundenservice bezüglich der Haeger-Anlagen gehört auch eine detaillierte Vorführung und intensive Beratung, heißt es.

Neue Blindnietwerkzeuge meistern jede Anforderung

KVT-Fastening

Neue Blindnietwerkzeuge meistern jede Anforderung

04.07.18 - KVT-Fastening erfülle mit vier neuen Blindnietwerkzeugen der Proset-XT-Reihe die Anforderungen produzierender Unternehmen an hocheffiziente Fertigungsprozesse. Die hydropneumatischen Modelle zeichnen sich durch ein hohes Kraft-Gewicht-Verhältnis, eine einfache Bedienung und optimierte Ergonomie aus, wie es weiter heißt. lesen

MM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45656409 / Verbindungstechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

Landshuter Leichtbau-Colloquium

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

15.03.19 - Auch Berlin hat es begriffen: Der Leichtbau eröffnet neue technische Möglichkeiten. Ministerialrat Werner Loscheider vom Bundeswirtschaftsministerium bezeichnete ihn deshalb auf dem 9. Landshuter Leichtbau-Colloquium (LLC) als „Gamechanger“. lesen

Das erste vernetzte Roboter-Exoskelett für IIOT

Hannover Messe 2019

Das erste vernetzte Roboter-Exoskelett für IIOT

20.03.19 - German Bionic präsentiert in Hannover unter anderem das erste Roboter-Exoskelett für das industrielle IoT sowie die dritte Generation des Cray X. lesen

ADI – leichter als Aluminium, härter als Stahl

Metall

ADI – leichter als Aluminium, härter als Stahl

13.03.19 - Seit Jahrzehnten stehen Bauteile aus Aluminium, Titan oder Magnesium für eine Gewichtsoptimierung anspruchsvoller Konstruktionsbauteile. ADI könnte das ändern. lesen