Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Pick & Place

Handhabungssystem erkennt und greift chaotisch zugelieferte Schmiedeteile

06.07.2009 | Redakteur: Rüdiger Kroh

Bild 1: Das Handhabungssystem erkennt jedes Bauteil, greift die chaotisch zugelieferten Teile und setzt sie schwingungsfrei ab.
Bild 1: Das Handhabungssystem erkennt jedes Bauteil, greift die chaotisch zugelieferten Teile und setzt sie schwingungsfrei ab.

Firma zum Thema

Alle 3 s handelt das Flexmotion-Handhabungssystem 6 kg schwere Schmiedeteile. Dabei greift es chaotisch zugeführte Bauteile liegend ab und setzt sie schwingungsfrei, senkrecht und nach Setzmuster zur Weiterverarbeitung auf eine Reinigungsstation. Vier Kameras sorgen für die genaue Bestimmung der Greifposition. Dieter Faude und Susi Stadler

Die Hirschvogel Automotive Group zählt zu den erfolgreichsten Herstellern von massivumgeformten Bauteilen aus Stahl und Aluminium. Mehr als 2700 Mitarbeiter stellen in sechs Werken weltweit Umformteile und Komponenten für die Automobilindustrie und ihre Zulieferer her. Im Stammwerk Denklingen fertigen über 1600 Mitarbeiter massivumgeformte Bauteile in Großserie.

Um eine hohe Fertigungsqualität zu gewährleisten, wurde die Automatisierung bei Hirschvogel stark vorangetrieben und gezielt eine Prozessoptimierung gefordert, die eine automatische Verkettung zur Reinigungsstation ermöglicht. Der Pick-&-Place-Prozess der Bauteile sollte im vorgegebenen Zeitraster erfolgen und ein schwingungsfreies Absetzen garantieren.

Versuchsreihen mit konventionellen Robotersystemen brachten keine Lösung

Langjährige Versuchsreihen mit konventionellen Robotersystemen brachten keine Lösung, die wirtschaftlich tragbar war und die räumliche Gegebenheiten berücksichtigt. Faude Produktionsanlagen lieferte mit dem Flexmotion-Handhabungssystem FHS 500 eine Lösung, die alle Anforderungen erfüllte. Heute verringert sich wie von Geisterhand die Distanz und in 3 s erfolgt der schnelle Zugriff – denn die FHS 500 erkennt jedes Bauteil. Präzise greift sie es, selbst wenn die Teile liegend oder unsortiert zugeführt werden. Das Flexmotion-Handhabungssystem kann Schmiedeteile bis 6 kg schwingungsfrei, senkrecht und nach vorgegebenem Muster absetzen. Damit wird alles für die weitere Verarbeitung auf der Reinigungsstation vorbereitet.

Diese Handhabungsaufgabe ist nicht leicht, denn der hohe Schwerpunkt könnte die Teile beim senkrechten Aufstellen zum Kippen bringen. Aber dank der Flexmotion-Kinematik ist dieses Problem ausgeschlossen. Gleichzeitig arbeitet die Anlage mit hoher Flexibilität und Schnelligkeit. In Verbindung mit einer 180°-Schwenkachse bietet die um 270° drehende C-Achse viele Möglichkeiten, um die Teile zu handeln. Dabei wirken die Antriebe direkt ohne zusätzliche Armglieder auf die Last ein.

Schnelles und zuverlässiges Greifen ohne Maschinenstopps

Im Vergleich zu Maschinen mit serieller Kinematik, wie bei Schwerlast-Scaras oder Knickarmrobotern, ergibt sich daraus ein optimiertes Last-Masse-Verhältnis, das mit wesentlich besserer Dynamik, Genauigkeit und Steifigkeit deutliche Vorteile bietet. Darin liegt die Basis für schnelles zuverlässiges Greifen ohne Maschinenstopps und das schwingungsfreie Absetzen ohne Kippen der Bauteile.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 304100 / Montage/Handhabung/Robotik)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen